Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz und Lori Bemb bei den Dreharbeiten. Die Whiskey-Flasche auf dem Tisch ist übrigens ein Requisit.
+
Der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz und Lori Bemb bei den Dreharbeiten. Die Whiskey-Flasche auf dem Tisch ist übrigens ein Requisit.

Kirchen in Frankfurt

Frankfurt: Geistliche Impulse auf Youtube

  • Anja Laud
    vonAnja Laud
    schließen

Der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz bietet seit über einem Jahr Andachten im Netz an. Auf Youtube schaut mittlerweile eine feste Fangemeinde zu- auch aus dem Ausland.

Die dritte Corona-Welle ist über Deutschland hereingebrochen, das Ende des Lockdowns ist ungewiss. In der nicht enden wollenden Pandemie fällt es vielen schwer, morgens aufzustehen und den Tag zu beginnen. Lichtblicke für Gläubige schickt seit über einem Jahr die Dompfarrei St. Bartholomäus in Frankfurt tagtäglich ins Netz. Ihre „geistlichen Impulse“, fünfminütige Kurzandachten von Stadtdekan Johannes zu Eltz, haben auf Youtube eine feste Fangemeinde, nicht nur in Frankfurt, sondern inzwischen auch im Ausland.

Lautes Hupen unterbricht Johannes zu Eltz bei der Aufnahme eines Youtube-Videos. „Nehmen wir das mal als Salut für den Heiligen Bonifatius“, sagt der Stadtdekan und grinst. Zu sehen ist dies in einem Beitrag zum Jahrestag der Reihe, in dem er und Lori Bemb, Gemeindereferentin der englischsprachigen Gemeinde in Frankfurt, von missglückten Starts und unvorhersehbaren Lärmstörungen berichten.

Die Beiden haben Spaß, wenn sie für „Geistliche Impulse“ drehen. Lori Bemb ist ehrenamtliche Kamerafrau, Regisseurin und Produzentin in einem. Nach rund 400 Folgen sind sie und zu Eltz ein eingespieltes Team. Seit 19. März vergangenen Jahres lädt Katja Bund, Redakteurin der Dompfarrei, einen „Geistlichen Impuls“ hoch. Damals, in den ersten Monaten der Pandemie, durften keine öffentlichen Gottesdienste abgehalten werden. Der Stadtdekan suchte nach einer Möglichkeit, Kontakt zu den Gläubigen in Frankfurt zu halten, ihnen Trost und Hoffnung zu spenden. Er kam auf die Idee, dies per Videobotschaft zu tun.

Tägliche Andacht

Die geistlichen Impulse von Stadtdekan Johannes zu Eltz gibt es jeden Tag erneut im Internet auf dem Videoportal Youtube.

Einfach das Stichwort „Dompfarrei St Bartholomäus Stadtdekan Johannes zu Eltz“ in die Suchmaske eingeben. fr

Täglich Themen dafür zu finden, sei gar nicht so schwer, sagt zu Eltz. Mal berichtet er aus dem Leben der Heiligen des Tages, liest aus dem Evangelium oder erzählt von anderen Dingen mit Glaubensbezug. Er geht dabei auch auf Aktuelles ein. „Darauf lege ich Wert, deshalb filmen wir höchstens zwei Tage im Voraus“, sagt er.

An ihren ersten Dreh können sich der Stadtdekan und Bemb genau erinnern. „Das war in der Wahlkapelle. Während wir filmten, wurde im Hintergrund die Orgel gestimmt“, sagt der Stadtdekan. Damals benutzte er noch kein Mikrophon. Inzwischen ist das Equipment deutlich besser geworden. Bemb filmt zwar noch immer mit dem Handy, doch das steht inzwischen auf einem Stativ, außerdem sorgt ein Ringlicht für die perfekte Ausleuchtung.

Wobei Perfektion nicht das Ziel ist. Die Videos würden bewusst nicht glattgebügelt, so zu Eltz. „Wir filmen meistens alles in einem Take und lassen auch Dinge drin, die nicht ganz perfekt geworden sind“, sagt Bemb.

Die täglichen Botschaften auf Youtube erreichen mittlerweile Zuschauer:innen weit über Frankfurt hinaus. Auch in Schweden, Österreich und in Amerika werden sie angeklickt. Besonders beliebt war zu Eltz’ Faschingspredigt mit Narrenkappe und ein Video, das ihn mit Schürze am heimischen Herd zeigt.

Die „Geistlichen Impulse“ seien für viele mittlerweile ein liebgewonnener Start in den Tag, sagt Lori Bemb. 345 Abonnentinnen und Abonnenten hat der Youtube-Kanal inzwischen, hinzu kommen noch Zuschauerinnen und Zuschauer, die sich nicht registriert haben. Deshalb wollen sie und zu Eltz auch damit weitermachen. lad

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare