1. Startseite
  2. Frankfurt

Jungem Jaguar-Fahrer werden geklaute Kennzeichen zum Verhängnis – skurrile Verfolgungsjagd durch Frankfurt

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Ein 19-jähriger Jaguar-Fahrer verstößt bei seiner Fahrt durch Frankfurt gegen ziemlich jede Regel. Seine Flucht vor der Polizei ist dabei nur das geringste Problem.

Frankfurt – Eine skurrile Verfolgungsjagd am Flughafen Frankfurt hat sich ein junger Mann am Samstagabend (16. Juli) mit der Polizei geliefert. Wie die Polizei am Sonntag (17. Juli) mitteilte, flüchtet der 19-Jährige in seinem Jaguar über den Hugo-Eckner-Ring und die A5 vor der Polizei. Doch die Flucht war noch das geringste Problem.

Was war passiert? Gegen 21:30 Uhr wurde der Polizei in Frankfurt ein verdächtiger Jaguar im Bereich des Flughafens gemeldet. Der Fahrer wirkte laut Zeugenangaben unsicher, zudem fehlte die TÜV-Plakette am Kennzeichen, wie die Polizei berichtete.

Ein Jaguar-Fahrer ist mit geklauten Kennzeichen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs. (Symbolfoto)
imago0089290914h.jpg © Justus de Cuveland/Imago

Flughafen Frankfurt: Jaguar-Fahrer hält nach kurzer Flucht auf der A5 an

Als zwei Beamte den Mann am Hugo-Eckner-Ring anhielten und auf Höhe der Wagentüren angekommen waren, drückte der junge Mann plötzlich aufs Gaspedal und fuhr auf der A5 in Richtung Darmstadt davon. Laut Polizeiangaben hielt er dort aber nach kurzer Fahrt aus freien Stücken an.

Wie sich herausstellte, war der Mann schon früher am Abend von einer Streife der Polizei in Heusenstamm (Kreis Offenbach) kontrolliert worden, weil er ohne Kennzeichen unterwegs gewesen war. Bereits dort fiel auf, dass der 19-Jährige keinen Führerschein hat. Zwar kassierten die Beamten den Fahrzeugschlüssel ein, doch offenbar besorgte sich der Mann den Zweitschlüssel und drehte eine weitere Runde. Zuvor klaute er sich aber noch zwei Kennzeichen und montierte diese am Jaguar an.

Flughafen Frankfurt: Verfolgungsjagd wegen fehlender TÜV-Plakette an gestohlenem Kennzeichen

Weil er aber das Kennzeichen mit der TÜV-Plakette vorne am Jaguar montierte, wurde der Zeuge am Flughafen Frankfurt auf den Mann aufmerksam, wie die Polizei mitteilte. Ein folgenschwerer Fehler, denn erst dadurch ging er der Polizei am Hugo-Eckner-Ring erneut ins Netz.

Die Beamten brachten den 19-Jährigen wegen des Verdachts auf Drogenkonsum auf die Wache. Den Jaguar stellten die Polizisten sicher, da sich „die Eigentumsverhältnisse nicht abschließend klären“ ließen, wie die Polizei berichtet.

Auf den 19-Jährigen kommen nunStrafverfahren wegen Kennzeichendiebstahls, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss zu. (esa)

Erst kürzlich ist bei Frankfurt ein Mann mit über 100 km/h durch den Wald vor einer Polizeikontrolle geflüchtet.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion