Joaquin Phoenix gwann den Oscar 2020 für seine Darstellung als Arthur Fleck (Joker).  
+
Joaquin Phoenix gwann den Oscar 2020 für seine Darstellung als Arthur Fleck (Joker).  

Kultur

Frankfurt: Filmfestival Sommerflimmern startet

  • Kathrin Rosendorff
    vonKathrin Rosendorff
    schließen

Das Cinema am Roßmarkt will mit seinem Filmfestival Präsenz zeigen: Von gefeierten Filmen der letzten Monate wie „Parasite“ oder „Joker“ hin zu Filmen, die wegen Corona bislang nur wenige Tage im Kino liefen. FR-Leserinnen und Leser bekommen Rabatt.

Ein bekannter Filmdialog aus „Little Women“ geht so: Die junge, begabte Jo fragt ihre Tante: „Also kann man als Frau nur unverheiratet bleiben, wenn man reich ist?“. Die reiche Tante antwortet trocken: „Du könntest auch ein Freudenhaus führen oder ans Theater gehen – ist praktisch dasselbe.“.

„Little Women“ ist auch 152 Jahre nach dem Erscheinen des amerikanischen Literaturklassikers, der 1868 von Louisa May Alcott verfasst wurde, ein beliebter Filmstoff. Die Version von Regisseurin Greta Gerwig mit Saoirse Ronan in der Hauptrolle ist nun Teil des Filmfestivals Sommerflimmern, das das Arthouse-Kino Cinema in Kooperation mit der FR ab dieser Woche bis zum 29. Juli präsentiert. „Little Women“ läuft am 16. und 20. Juli – und zwar wie alle Filme des Festivals jeweils um 18 Uhr. 16 Filme gibt es im Cinema am Roßmarkt zu sehen. Die meisten der englischsprachigen Filme wie „Downton Abbey“ laufen an zwei Terminen, einmal auf Deutsch (9. Juli) und einmal in der Originalversion mit deutschen Untertiteln (13. Juli).

Mit dabei sind „Joker“ (23. und 27. Juli) mit Joaquin Phoenix, der den diesjährigen Oscar für sein brillantes Spiel erhielt, bis hin zu dem südkoreanischen Oscar-Film-Gewinner „Parasite“ (17. und 21. Juli). „Wir zeigen eine bunte Mischung. Es sind einmal die besten Filme, die im vergangenen Herbst, Winter gelaufen sind, aber auch tolle Filme, die kurz vor dem Corona-Lockdown anliefen und kaum eine Chance hatten gesehen zu werden“, erzählt Christopher Bausch, Geschäftsführer des Cinema am Roßmarkt und des Harmonie-Kinos in Sachsenhausen.

Er und sein Team wollten jetzt, wo die Kinos seit Donnerstag wieder öffnen dürfen, Präsenz zeigen. „Weil wir aber in Hessen wegen der Fünf-Quadratmeter-Regel viele Plätze noch frei lassen müssen, ist es wichtig, entweder online das Ticket vorab zu kaufen oder zumindest telefonisch zu reservieren“, betont Bausch. Für FR-Leserinnen und Leser gibt es mit einem Coupon zwei Euro Rabatt auf ein Ticket. „Dieser ist nur an der Kasse einlösbar, deshalb ist es wichtig, das Ticket am Telefon zu reservieren, denn einige Vorstellungen sind schon sehr voll“, sagt Bausch. Auch deutsche Filme sind Teil des Festivals: Mit dabei das gefeierte Drama „Systemsprenger“ (11.Juli) über ein Mädchen, das eigentlich nur geliebt werden will, aber sich so aggressiv verhält, das sie durch alle Raster fällt.

Alle Filme und Tickets fürs Sommerflimmern-Festival gibt es auf: www.arthouse-kinos.de. Mit dem FR-Coupon kostet der Eintritt 6,50 statt 8,50 Euro. Ticketreservierung nötig unter Telefon: 069 / 219 978 55.

Kommentare