1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Experte rät Feldmann von Vietnam-Reise ab

Erstellt:

Von: Georg Leppert

Kommentare

Für Peter Feldmann geht es nach Ho-Chi-Minh-Stadt.
Für Peter Feldmann geht es nach Ho-Chi-Minh-Stadt. © dpa

Oberbürgermeister Feldmann möchte nach Vietnam auf die Messe in Ho-Chi-Minh-Stadt. Damit könnte er Schaden für Frankfurt anrichten, glaubt Experte Kambiz Ghawami.

Frankfurt – Die Reise ist schon lange geplant, doch nun bekommt sie eine neue politische Dimension. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) fliegt am Freitag (1. Juli) für sieben Tage nach Vietnam. Gemeinsam mit Eric Menges, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft Frankfurt/Rhein-Main und einem Vertreter der DZ Bank – aber ohne Kambiz Ghawami.

Der ist Vorsitzender des deutschen Komitees des World University Service, einer weltweit agierenden unabhängigen Nichtregierungsorganisation, und unterhält rege Kontakte nach Vietnam. Seine Teilnahme sagte er unter anderem mit Verweis auf das Strafverfahren gegen Oberbürgermeister Peter Feldmann ab. Die Reise werde den Interessen der Stadt nicht dienen, prophezeite er.

Feldmann besucht Frankfurter Messe in Vietnam: Experte hält das für keine gute Idee

Anlass für die Reise ist die Automechanika in Ho-Chi-Minh-Stadt, wie OB-Sprecher Olaf Schiel auf Anfrage der FR erklärt. Die Schau, die am Samstag (2. Juli) endet, ist eine Veranstaltung der Messe Frankfurt. Zudem bahne sich eine Städtepartnerschaft an, so Schiel weiter. Grundsätzlich gehe es darum, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der größten Stadt Vietnams und Frankfurt auszubauen. Höhepunkt der Reise seien ein Treffen von Feldmann mit seinem Amtskollegen Phan Van Mai sowie eine Abendveranstaltung der Frankfurt/Rhein-Main GmbH. Von dem Abend, so Schiel, „erhoffen wir uns wichtige Investitionsimpulse“.

Ob es diese Impulse tatsächlich geben wird, daran hat Kambiz Ghawami seine Zweifel. Der 66-jährige Bildungsexperte hatte bei der Gründung der deutsch-vietnamesischen Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt mitgeholfen. Für sein Engagement – etwa im Freundeskreis der Hochschule – bekam er im vorigen Jahr den Hessischen Verdienstorden verliehen.

Experte für Absage der Reise: Frankfurter OB will nach Vietnam fliegen

In seiner Mail ans Referat für internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt belässt es Ghawami nicht bei seiner Absage, die er mit der Anklage gegen Feldmann wegen Korruptionsverdachts und mit dem sexistischen Spruch des Oberbürgermeisters auf dem Flug nach Sevilla begründet. Ghawami empfiehlt zudem, die ganze Reise abzusagen. In Vietnam sei die Gesellschaft nämlich sehr empfindlich, wenn es um Korruption von Amtsträgern gehe.

Feldmann dürfe nicht darauf hoffen, dass die Anklage gegen ihn in Vietnam kein Thema sei. Die Verantwortlichen in Ho-Chi-Minh-Stadt hätten die Entwicklung in Frankfurt sehr genau verfolgt, glaubt Ghawami. Die Reise sei mit einem „hohen immateriellen Schaden“ für die Stadt Frankfurt verbunden. (Georg Leppert)

Auch interessant

Kommentare