1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Erneuerbare Energien studieren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: George Grodensky

Kommentare

Windkraftanlagen liefern saubere Energie, sind aber nicht unumstritten.
Windkraftanlagen liefern saubere Energie, sind aber nicht unumstritten. © Rolf Oeser

Frankfurt University of Applied Sciences eröffnet neuen Studiengang in diesem Sommersemester.

Die Frankfurt University of Applied Sciences bietet ab Sommersemester 2022 einen neuen Masterstudiengang zu erneuerbaren Energien und Energietechnik an. „Renewable Energy“ ist ein ingenieurwissenschaftliches Studienprogramm. „Weil internationale Vernetzung bei diesem Thema essenziell ist, werden die Inhalte ausschließlich auf Englisch vermittelt“, sagt Studiengangsleiter Hartmut Hinz. So stehe der Studiengang auch Bewerber:innen aus dem Ausland offen.

Zwei Studienfelder gibt es: „Sustainable Engineering“ rückt Themen der Nachhaltigkeit in den Fokus – etwa Elektromobilität und energieeffiziente Antriebe, industrielle Nutzbarkeit von Biomasse, Umweltverträglichkeit wirtschaftlicher Vorhaben. Im Studienfeld „Renewable Power Engineering“ geht es um die Integration einer dezentralen Energieerzeugung in intelligente Stromnetze, um die moderne Leistungsregelung von Photovoltaik- und Windkraftanlagen.

Kleine Teams

Projektmodule ergänzen das Programm, in denen die Studierenden in kleinen Teams energietechnische Fragestellungen mit Industriebezug bearbeiten.

Zwei Varianten bietet die Hochschule an: Studierende mit Abschluss im elektrotechnischen Bereich mit Schwerpunkt Energietechnik oder vergleichbarem Fachgebiet können die dreisemestrige Variante wählen, für Studis mit einem allgemeinen elektrotechnischen Hochschulabschluss ist die viersemestrige Variante vorgesehen. sky

Weitere Informationen gibt es unter www.frankfurt-university.de

Auch interessant

Kommentare