Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Katherine Fürstenberg-Raettig wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.
+
Katherine Fürstenberg-Raettig wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Bundesverdienstkreuz

Frankfurt: Engagement für die Oper gewürdigt

  • Pitt von Bebenburg
    VonPitt von Bebenburg
    schließen

Bouffier übergibt Bundesverdienstkreuz für Fürstenberg-Raettig. Er lobt ihren sozialen und kulturellen Einsatz

Der Oper gilt die Leidenschaft von Katherine Fürstenberg-Raettig. Sie hilft persönlich, wenn sie ausländische Sängerinnen und Sänger in die Stadtgesellschaft einführt, und finanziell, indem sie seit mehr als zwei Jahrzehnten die treibende Kraft hinter der Operngala ist, die hohe sechsstellige Beträge für die Kultureinrichtung einzubringen pflegt.

Jetzt hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) der Ehefrau des ehrenamtlichen Frankfurter Stadtrats Lutz Raettig (CDU) in Wiesbaden das Bundesverdienstkreuz ausgehändigt. Bouffier lobte ihr „vielfältiges Engagement im sozialen und kulturellen Bereich“. Dabei erwähnte er nicht nur ihren Einsatz für die Oper, sondern auch für das Rheingau-Musik-Festival, das Städel, die Stiftung Lesen, die Vereine Berami und Chancen e.V. - Karrierelotsen für jugendliche Geflüchtete, den Marketing-Club Frankfurt und das Sankt-Katharinen- und Weißfrauenstift. Bouffier sagte: „Was Katherine Fürstenberg-Raettig geleistet hat, ist herausragend und verdient Anerkennung.“ pit

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare