1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Eine riesige Treppenskulptur für die Hauptwache?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Manus

Kommentare

Eine Kunstprojektgruppe schlägt vor, auf der Frankfurter Hauptwache temporär eine riesige Treppe aufzubauen, auf der man in 17 Metern Höhe über den Platz laufen kann.
Eine Kunstprojektgruppe schlägt vor, auf der Frankfurter Hauptwache temporär eine riesige Treppe aufzubauen, auf der man in 17 Metern Höhe über den Platz laufen kann. © Peter Jülich

Die Frankfurter Hauptwache wird neu gestaltet. Zumindest prüfen will Planungsdezernent Josef auch eine ungewöhnliche Idee: Eine riesige begehbare Treppe soll den Platz überspannen.

Ein 17 Meter hohes, 90 Meter langes begehbares Treppengerüst könnte zumindest übergangsweise auf der Frankfurter Hauptwache Platz finden. Die Jury des Wettbewerbs „Wohnzimmer Hauptwache“, zu dem das Deutsche Architekturmuseum und die Stadt Frankfurt aufgerufen hatten, hat die von der Kunstprojektgruppe Blaurot um den Architekten Moritz Kölling vorgeschlagene Skulptur, die das Treppenloch und das Café Hauptwache überspannen würde, zur Realisierung vorgeschlagen.

Der Frankfurter Planungsdezernent Mike Josef (SPD) greift die Empfehlung auf. „Aus meiner Sicht ist die temporäre Treppe über der Hauptwache eine interessante Idee, deren Umsetzung geprüft werden sollte“, sagt er.

Hauptwache in Frankfurt soll stärker belebt und grüner werden

Aus 58 Projekten für eine temporäre Nutzung oder Umgestaltung des zentralen Platzes wählte die Jury außer der Treppenskulptur weitere 16 Projekte aus, deren Machbarkeit mindestens geprüft werden soll. Die reichen vom Aufbau mobiler Korbanlagen für Streetball bis zu einer „Trinkhalle der Zukunft“.

Die Stadt will die Aufenthaltsqualität der Hauptwache mit einer Belebung und baulichen Mitteln erhöhen. Der zentrale Platz soll zudem grüner werden. cm

Auch interessant

Kommentare