+
Die Filiale der Frankfurter Sparkasse in Eckenheim soll geschlossen werden.

Unterschriftenaktion

Frankfurter Sparkasse schließt Filiale

Die Filiale der Frankfurter Sparkasse in Eckenheim soll geschlossen werden. Bürger wollen Unterschriften sammeln, um die Bank zu erhalten.

Frankfurt-Eckenheim - Die Filiale der Sparkasse in der Eckenheimer Landstraße 336 soll geschlossen werden. Wann steht noch nicht fest. Die Nachricht sorgte am Dienstagabend im Ortsbeirat 10 für Verwunderung. Ein Bürger berichtete in der Fragestunde von der anstehenden Schließung, Ortsvorsteher Robert Lange (CDU) wusste nichts davon. 

Julia Droge-Knaup, Pressesprecherin des Unternehmens, bestätigte am Mittwoch auf Anfrage der FR: „Es ist korrekt, dass die Frankfurter Sparkasse ihre Filiale in Eckenheim, Eckenheimer Landstraße, in absehbarer Zeit schließen wird.“

Sparkasse Eckenheim schließt: Zahl der Kunden rückläufig

Zum einen habe der Vermieter einen Teil der Filialfläche gekündigt, hieß es zur Begründung. Die Sparkasse ist in den Räumen der Eckenheimer in zwei Gebäudeteilen untergebracht, die unterschiedlichen Eigentümern gehören. Ohne einen der beiden Teile sei der Betrieb nicht aufrechtzuerhalten, erläutert die Sprecherin. Hinzu käme, dass die Zahl der Kunden an dem Standort in den vergangenen Jahren rückläufig sei. Und die Sparkasse müsse sich auch an betriebswirtschaftlichen Kriterien orientieren.

Doch mit dieser Erklärung wollen sich engagierte Bürger im Stadtteil nicht abfinden. Sie haben bereits angefangen, Unterschriften zu sammeln. Herbert Stelz, Mitglied im SPD-Ortsverein Eckenheim/Preungesheim, ist einer der Initiatoren. „Wir wehren uns entschieden gegen die beabsichtigte Schließung der Eckenheimer Filiale der Frankfurter Sparkasse“, betont er. Denn diese habe „als Anstalt des öffentlichen Rechts einen Gemeinnützigkeitsauftrag, besonders gegenüber älteren Mitbürgern und all jenen, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind“.

Sparkasse Eckenheim schließt: Unterschriften sammeln

Ziel der Unterschriftenliste sei es, zu erreichen, „dass allen Eckenheimer Bürgern weiterhin der wohnortnahe Zugang zu allen Bankdienstleistungen erhalten bleibt“. Auch der Heimatverein Eckenheim will sich an der Unterschriftenliste beteiligen, kündigte dessen Vorsitzender Werner Pfeiffer an.

Doch nicht nur Unterschriften sollen gesammelt werden. Beim Sommerfest auf dem Gravensteiner Platz in Preungesheim am kommenden Samstag wird es einen Infostand geben, kündigt Herbert Stelz an. Ein weiterer Stand sei zu gegebener Zeit auch an der Sparkasse selbst geplant.

Sparkasse Eckenheim schließt: Kein Einfluss auf Entscheidung der Bank

Sein Bedauern äußert auch Ortsvorsteher Robert Lange. „Mit der Filiale fällt ein Anker auf der Eckenheimer Landstraße weg“, sagt er. Das sei schade für die Bürger, die nun längere Wege auf sich nehmen müssten. Da das oftmals nicht mehr zu Fuß machbar sei, sei die Schließung auch „gerade in Zeiten des Klimawandels ein schlechtes Zeichen“, findet Lange.

Aber auf die Entscheidung der Bank hätte man letztlich wenig Einfluss, „das ist eine komplexe Materie“, sagt Lange, der selbst Bankkaufmann ist. „Das ist nun mal das Zeitalter.“

Die Frankfurter Sparkasse verweist auf die rund 900 Meter Fußweg entfernte Filiale in Preungesheim, genauer in der Homburger Landstraße 126-128. Dort würden die Kunden, die rechtzeitig über den exakten Schließungstermin informiert werden sollen, „viele bekannte Berater-Gesichter aus Eckenheim voraussichtlich wiedersehen“, versichert Julia Droege-Knaup.

VON FABIAN BÖKER

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Ist Berliner-Clan für den Einbruch bei der Sparkasse am Hauptbahnhof verantwortlich?

Bankeinbruch am Hauptbahnhof Frankfurt: Die Polizei ermittelt nun, ob die Täter Mitglieder eines kriminellen Berliner Clan sind.

Schikanen für Autofahrer: Bürger kämpfen gegen die Parkplatznot

Parkplatzmangel, rücksichtslose Autofahrer und Schikanen gegenüber Autofahrern waren das Thema, das die Bürger beim SPD-Bürgergespräch am Samstag vor allen anderen bewegte. Vor der Filiale der Frankfurter Sparkasse in der Sindlinger Bahnstraße dient häufig der Bürgersteig als Parkplatz.

Von Passanten und Polizei gerettet: Darum stürzte der Mann ins Gleis

Am Mittwochvormittag ist am Hauptbahnhof Frankfurt ein Mann auf die S-Bahn-Gleise gestürzt. Mittlerweile steht fest, wie das passieren konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare