Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Kirche der katholischen St. Christophorusgemeinde soll abgerissen werden. Bild:
+
Die Kirche der katholischen St. Christophorusgemeinde soll abgerissen werden. Bild:

Kirchenabriss in Frankfurt-Preungesheim

Frankfurt: Diskussion um Kirchenabriss in Preungesheim

  • Boris Schlepper
    vonBoris Schlepper
    schließen

Eine Initiative will die Frankfurter Kirche St. Christophorus als wertvolles Baudenkmal erhalten

Die Pfarrei Sankt Franziskus ist die drittgrößte im Bistum Limburg, doch auch dort schwinden die Mitglieder. Im September 2020 waren es noch mehr als 20 000, 2040 sollen es nur noch 16 000 sein, prognostizieren die Katholiken, die sämtliche Immobilien der Gemeinde unter die Lupe genommen haben. Mit dem Ergebnis, dass die zur Pfarrei gehörende Preungesheimer St.-Christophorus-Kirche abgerissen werden soll.

Bis auf die U3-Kita sollen sämtliche 60er-Jahre-Bauten weichen: Kita, Gemeinde- sowie Pfarrhaus und auch das Gotteshaus. Auch weil sich die Gebäude in der Straße An den Drei Steinen in einem schlechten Zustand befinden. Geplant ist dort ein verkleinertes Gemeindezentrum mit modernem Andachtsraum sowie ein Neubau der Kindertagesstätte für über Dreijährige.

Gottesdienste seien in benachbarten evangelischen Kirchen denkbar. Frei werdende Flächen könnten für Wohnbebauung verpachtet werden.

Doch mit dem Plänen des Bistums sind nicht alle einverstanden. Eine Initiative, die sich in der Kirchengemeinde gebildet hat, will den Abriss verhindern. Sie hat eigene Gutachten erstellen lassen, wie teuer die Sanierung der Kirche wäre, und sammelt Geld, um eine realistische Alternativen zu bieten. Dazu will die Initiative einen Kirchbauverein gründen.

Das Bistum indes hält an seinem Plan fest. Schon seit 2007 sei St. Christophorus als „pastoral nicht mehr benötigt“ eingestuft und seitdem Zuschüsse gestrichen worden. Entscheidend sei zudem der Rückgang der Gemeindemitglieder. Die Initiative wiederum bezweifelt, dass die Zahl künftig weiter stetig sinkt und hat eine Onlinepetition ins Leben gerufen.

Die Mitgliederzahl sinkt, die Kirchen müssen sparen. Auch in Frankfurt gibt es immer mehr Kirchenaustritte. Die Folgen sieht man in Preungesheim, aber auch in Darmstadt: Dort ringen Dekanate um dass Überleben und neue Strukturen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare