Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Ermittler, gespielt von dem Wiesbadener Schauspieler Jan-Markus Dieckmann, trifft am Frankfurter Hauptbahnhof ein.
+
Der Ermittler, gespielt von dem Wiesbadener Schauspieler Jan-Markus Dieckmann, trifft am Frankfurter Hauptbahnhof ein.

Onlinespiele in Frankfurt

Frankfurt: Digital einem Skandal auf der Spur

  • Anja Laud
    vonAnja Laud
    schließen

Die Frankfurter Eventagentur „Zusammenspiel“ bietet das Online-Krimi-Game „Der Fall WeiherKart AG“ an. Teamarbeit ist dabei Voraussetzung.

Führungskräfte eines global agierenden Finanzunternehmens in Frankfurt sind nervös. Wenige Wochen vor der Übernahme einer Firma stellt sich heraus, dass deren Bilanzen geschönt sind und in der Kasse 20 Millionen Euro fehlen …

Wer dabei sein will, wenn es gilt, den drohenden Skandal abzuwenden, kann sich am Online-Krimi-Game „Der Fall WeiherKart AG“ beteiligen. Das von der Eventagentur „Zusammenspiel“ entwickelte Spiel kombiniert Elemente eines Krimis mit einem Escape Game und einer Rallye.

„Ein Blick auf die Google-Suchtrends zeigt, dass Krimis zurzeit superpopulär sind“, sagt Daniel Osafo, der Inhaber der Frankfurter Agentur mit Sitz im Nordend. Er und sein Team richten für Unternehmen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland Veranstaltungen aus, Trainingskurse für Managerinnen und Manager oder Teambuildingevents, die den Zusammenhalt unter den Mitarbeiter:innen fördern sollen. Eine der Spezialitäten der Eventagentur sind sogenannte Kettenreaktionen, zum Teil im XXL-Format.

Das Spiel

Das Online-Krimi-Game „Der Fall WeiherKart AG“ ist für vier bis 4000 Spieler:innen angelegt. Es kann auf Deutsch oder Englisch gespielt werden.

Bei der Buchung kann direkt ein Wunschtermin angegeben werden. Der Zeitpunkt kann später noch geändert werden.

Das Spiel dauert 90 Minuten.

Der Preis pro Person beträgt 30 Euro.

Weder Installation noch Download ist nötig. Es läuft auf Chrome, Firefox, Mac OS X, Opera und Safari. lad

teambuilding-online.de/weiherkart

„Eines unserer größten Interaktionsspiele war das, was wir für Vonovia gemacht haben“, erinnert sich Osafo. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Immobilienkonzerns mussten an verschiedenen Standorten in Deutschland zusammenarbeiten, um eine komplexe Riesenmaschine am Laufen zu halten. In Düsseldorf, wo die Kettenreaktion ihren Anfang nahm, musste an deren Ende eine Murmel so an ihrem Ziel ankommen, dass dadurch ein Skypeanruf ausgelöst wurde. Der übertragene Ton ließ andernorts die Membran eines Lautsprechers vibrieren, so dass das Spiel dort weitergehen konnte.

Derartige teambildende Spiele sind während des coronabedingten Shutdowns nicht möglich, weil sich die Gruppen bei solchen Aktivitäten zu nahe kämen. Deshalb hat „Zusammenspiel“ das Online-Krimi-Game „Der Fall WeiherKart AG“, eine Anspielung auf den Wirecard-Skandal, entwickelt, das von vier bis 4000 Personen gleichzeitig gespielt werden kann. Es ist browserbasiert und muss deshalb weder installiert noch heruntergeladen werden.

Unternehmen, die etwa bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich im Homeoffice befinden, den Teamgeist spielerisch fördern wollen, können es als Onlineevent buchen. Aber auch Privatleute können in die Rolle von Agent:innen schlüpfen und nach den Kriminellen fahnden, die tief in die Firmenkasse gegriffen haben – vorausgesetzt, sie tun sich in Gruppen zusammen. „Unser Onlinekrimi kann nur im Team gespielt werden“, sagt Osafo.

„Der Fall WeiherKart AG“ spielt an zentralen Orten in Frankfurt. So taucht der Oberermittler, gespielt von dem Wiesbadener Schauspieler Jan-Markus Dieckmann, zum Beispiel an der Börse und in der Bar des Flemings-Hotels am Eschenheimer Turm auf.

Das zweite Online-Krimi-Game, das die Agentur herausbringen will, hat übrigens ebenfalls ein Frankfurter Sujet, spielt aber in den 1950er Jahren: Es handelt sich um den nie aufgeklärten Mord an der Edelprostituierten Rosemarie Nitribitt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare