Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerhard Seyfried, Freakadellen und Buletten, 1979.
+
Gerhard Seyfried, Freakadellen und Buletten, 1979.

Kultur

Frankfurt: Caricatura-Museum kauft neue Kunstwerke

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Unter den Neuerwerbungen sind Werke von Thomas Werner, Bernd Pfarr, Rudi Hurzlmeier, Ralf König, Gerhard Seyfried. Auch die städtische Kunstsammlung hat eingekauft.

Die Stadtverordneten haben den Ankauf von Kunstwerken für das Caricatura Museum Frankfurt und die städtische Kunstsammlung beschlossen. Der Beschluss erfolgte im nicht öffentlichen Teil des Kulturausschusses.

Das Caricatura Museum kauft Werke der Künstler Thomas Werner, Bernd Pfarr, Rudi Hurzlmeier, Ralf König und Gerhard Seyfried. Die dem Kulturamt zugehörige städtische Kunstsammlung erwirbt ein Werk des Künstlers Thomas Werner „WandBild (für Jerg)“. Das Werk ist derzeit im Foyer des Instituts für Stadtgeschichte zu sehen und besteht aus neun nahezu quadratischen Bildern.

489 Blätter von Ralf König

In Summe erwirbt das Caricatura Museum 32 Gemälde und 25 Zeichnungen von Rudi Hurzlmeier, 489 Blätter mit Zeichnungen und kolorierten Drucken von Ralf König, 16 Gemälde und 75 Zeichnungen von Bernd Pfarr und 148 Zeichnungen von Gerhard Seyfried. Im Ankaufsetat für die städtischen Museen in Frankfurt stehen jährlich 1,1 Millionen Euro für Ankäufe zur Verfügung.

Rudi Hurzlmeier, geboren 1952, arbeitet als Zeichner, Maler, Objektkünstler und Autor und veröffentlicht regelmäßig im Satiremagazin Titanic und in der Süddeutschen Zeitung.

Ralf König, geboren 1960, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Comic-Künstlern. Sein großes Thema ist homosexuelles Leben.

Bernd Pfarr (1958-2004) war Titanic-Redakteur und Comic-Autor, seine bekannteste Figur ist Herr Sondermann. Gerhard Seyfried, geboren 1948, arbeitet als Zeichner, Schriftsteller und Historiker in Berlin. Thomas Werner, geboren 1957, lebt in Frankfurt und zählt zu den großen Malerinnen und Malern der Republik.

„Mit diesen Ankäufen ergänzt und erweitert das Museum seine bestehende Sammlung um bedeutende Schlüsselwerke“, sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare