Familie

Frankfurt ist die beste Stadt für selbstständige Eltern

  • schließen

Eine bundesweite Analyse beleuchtet die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Großstädten. Frankfurt landet auf Rang 1, trotz eines großen Mankos. Ein direkter Nachbar schafft es auf den zweiten Platz.

Laut einer bundesweiten Datenanalyse der Internetseite „betreut.de“ ist Frankfurt die beste Stadt für selbstständige Eltern. Offenbach landet auf dem zweiten Platz. Mehr als 70 kreisfreie Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern wurden untersucht.

Betrachtet wurden dabei drei Kategorien: Gründergeist, Kinderbetreuung und Co-Working-Spaces. Beim Gründergeist wird angenommen, dass es an Orten, wo viele Menschen bereits selbstständig arbeiten, leichter ist, sich anzuschließen und Beratung zu finden. In dieser Kategorie landete Frankfurt auf Platz 6. Bei den Co-Working-Spaces ist die Mainmetropole auf Rang 1, weil die Anzahl der Einrichtungen im Verhältnis zur Einwohnerzahl nirgends höher war. Die Co-Working-Räume seien wichtig, um sich auszutauschen und das Private besser vom Beruflichen zu trennen.

Bei der Kinderbetreuung wurde schlicht nach der Anzahl genehmigter Plätze in Tageseinrichtungen und der Anzahl privater Babysitter im Verhältnis zur Kinderanzahl geschaut. Hier hat die Stadt noch deutliches Verbesserungspotenzial und landete auf Platz 29. Alles in allem reichte es trotzdem für den Gesamtsieg.

Offenbach ist bei der Kinderbetreuung laut Erhebung auf Rang 9, beim Gründergeist auf 1 und beim Co-Working auf 36 – im Gesamtranking somit der zweite Platz. Der dritte Platz ging nach Düsseldorf. Darmstadt belegt Rang 6 und Wiesbaden Rang 8.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare