Verkehr

U-Bahn zu Bühnen im Hafen

  • Claus-Jürgen Göpfert
    vonClaus-Jürgen Göpfert
    schließen

Die CDU schlägt eine neue U-Bahn-Station direkt an der Mayfarthstraße vor, um die Bühnen in Zukunft besser für den öffentlichen Nahverkehr zu erschließen.

Die CDU kämpft entschlossen für den Bau der Städtischen Bühnen im Osthafen auf dem Grundstück Mayfarthstraße 14 am Wasser. Die CDU-Fraktion im Römer schlägt jetzt sogar eine neue U-Bahn-Station direkt an der Mayfarthstraße vor, um die Bühnen in Zukunft besser für den öffentlichen Nahverkehr zu erschließen. Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Martin Daum, votiert dafür, die U-Bahn über den heutigen Endpunkt Ostbahnhof hinaus zur Mayfarthstraße hin zu verlängern.

Von dort könnte die Strecke weiter nach Fechenheim oder südwärts nach Oberrad führen, sagt Daum. Der CDU-Politiker wirft Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) mangelnde Fantasie vor. Der Sozialdemokrat hatte den Bühnenstandort am Hafen wegen der schlechten Erschließung mit öffentlichen Verkehrsmitteln abgelehnt.

In Daums Augen redet die SPD den Ort am Wasser aber nur schlecht. Das Viertel dort sei heute schon „ein Hotspot der Frankfurter Stadtentwicklung“, etwa durch die Europäische Zentralbank (EZB) und die Mischung von Wohnen und Arbeiten in der Umgebung. Der Verkehrsdezernent hätte längst Vorschläge einbringen können, um die Erschließung des Osthafens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare