1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt auf Fachmesse Mipim in Cannes

Erstellt:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Stephanie Wüst ist Wirtschaftsdezernentin in Frankfurt. Foto: Peter Jülich
Stephanie Wüst ist Wirtschaftsdezernentin in Frankfurt. © peter-juelich.com

Von der internationalen Immobilienmesse Mipim in Cannes berichtete Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst (FDP) imWirtschaftsausschuss des Römers.

Noch bis Freitag ist Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst (FDP) mit Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Stadt auf der internationalen Immobilienmesse Mipim in Cannes. Deshalb berichtete sie im Wirtschaftsausschuss des Römers nur schriftlich darüber. Frankfurt sei mit 20 Ständen auf der Mipim vertreten, die mit mehr als 3800 Unternehmen aus 100 Ländern zu den größten Immobilienfachmessen der Welt zähle, teilte sie mit. Die Stände präsentierten sich einheitlich als „Frankfurt Rhein-Main“, um die Stärke des Immobilienstandorts darzustellen und ansiedlungsinteressierte Unternehmen, Geschäftsleute und Investor:innen anzusprechen. Thematischer Schwerpunkt sei das nachhaltige Bauen und die nachhaltige Stadtentwicklung. Wüst verwies in dem Zusammenhang auf das Post-Corona-Innenstadt-Programm der Stadtregierung. Vorgesehen sei eine Förderung von 30 Millionen Euro für die City.

Um die Stadt als Tourismus- und Kongressstandort zu stärken, seien drei weitere Kongress-Botschafter ernannt worden. Damit gebe es nun 30 aktive Kongress-Botschafter, die in ihren jeweiligen Branchen, Firmen oder Verbänden für den Standort Frankfurt werben würden. Außerdem unterstütze die Wirtschaftsförderung die Raumfindung für das International Sustainability Standards Board (ISSB) in der Stadt.

Auch interessant

Kommentare