+
Franziska Nori ist seit 2014 Direktorin des Frankfurter Kunstvereins.

Binding-Kulturpreis

Frankfurter Kunstverein gewinnt Binding-Kulturpreis

  • schließen

Direktorin Franziska Nori und ihr Team wollten erstmal gar nicht ans Telefon gehen. Doch dann die freudige Überraschung.

Der Binding-Kulturpreis 2019, einer der renommiertesten Kunstpreise Deutschlands, geht in diesem Jahr an den Frankfurter Kunstverein. Das teilte die Brauerei am Dienstag mit. Verliehen wird der mit 50 000 Euro dotierte Preis am 15. Juni im Frankfurter Römer.

Direktorin Franziska Nori weiß schon seit ein paar Wochen Bescheid. „Wir hatten gerade ein internes Meeting und eigentlich wollte keiner ans Telefon gehen“, erzählt sie. Und dann sei Gräfin Douglas, die Vorsitzende des Vorstands der Binding-Kulturstiftung am Telefon gewesen. „Wir waren alle sehr überrascht und gleichzeitig war es ein sehr schöner Moment. Und wir sind wahnsinnig stolz auf diesen Preis“, sagt Nori der FR.

Seit 2014 fungiert Nori als Direktorin des Kunstvereins. Zuletzt hatte sie mit Ausstellungen an der Grenze zwischen Kunst und Wissenschaft für Aufsehen gesorgt. Derzeit zeigt der Kunstverein Werke junger Künstler aus Frankfurt. Besonders toll sei, dass in der Jury nicht nur Leute aus der Kunstszene, sondern auch aus der Literaturwelt säßen, betont Franziska Nori.

Das Kuratorium der Binding-Kulturstiftung begründet seine Entscheidung damit, es habe sich für einen Frankfurter Verein entschieden, der sich über Jahrzehnte hinweg durch eine konsequent herausfordernde Ausstellungspolitik hervorgetan und immer wieder neu positioniert habe. Den unterschiedlichen Direktoren und Direktorinnen sei es in beeindruckender Weise gelungen, sich gegenüber den großen, ebenfalls mit zeitgenössischer Kunst befassten Nachbarinstitutionen in Frankfurt zu behaupten.

Innerhalb der 190-jährigen Ausstellungsgeschichte habe der Kunstverein bis heute auf immer neue Weise den Anspruch der Kunst als Instanz der Kritik erhoben und gesellschaftspolitisch brisante Themen in den Fokus gerückt.

Die Auszeichnung wird bereits zum 24.-mal vergeben. Im vorigen Jahr ging sie an den Tigerpalast.

Nori freut sich sehr auf die Verleihung am 15. Juni. Auch wenn zwei Tage zuvor die Sommerausstellung beginne und in dieser Zeit alles etwas stressig sei. Keine schlaflosen Nächte bereite ihr das Outfit, das sie bei der Verleihung tragen werde. „Aber über die Dankesrede muss ich nachdenken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare