+
Justizia ist wachsam.

Prozess in Frankfurt

Familienvater bestreitet sexuelle Übergriffe auf 13-Jährige in Frankfurt

Dem Familienvater wird vorgeworfen, sich über zwei Jahre hinweg an einer damals 13-Jährigen vergangen zu haben. Vor dem Landgericht Frankfurt bestreitet er den Vorwurf.

Ein 48 Jahre alter Familienvater muss sich seit Dienstag wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs und der Vergewaltigung einer 13-Jährigen vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Am ersten Verhandlungstag bestritt er die Vorwürfe der Anklage, die Tochter einer damals befreundeten Familie über zwei Jahre hinweg sexuell missbraucht zu haben.

Die Anklage stützt sich auf die Angaben, die das mutmaßliche Opfer beim Jugendamt gemacht hatte. Vor Gericht wurde die mittlerweile 19 Jahre alte Frau am Dienstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Zeugenstand vernommen. Die Jugendschutzkammer hat drei weitere Verhandlungstage eingeplant und will den Prozess noch im Mai abschließen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare