+
Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt auf dem Römer lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher.

Weihnachtszeit

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Frankfurt: Termine und Öffnungszeiten im Überblick

  • schließen

Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt auf dem Römer lockt jährlich zahlreiche Besucher. Es gibt aber noch sehr viel mehr Weihnachtsmärkte zu entdecken.

Frankfurt - Der Advent ist in vollem Gang - und damit gibt es wieder zahlreiche Weihnachtsmärkte in Frankfurt. Wir haben eine Auswahl von besonders schönen und außergewöhnlichen Weihnachtsmärkten für Sie zusammengestellt.

Weihnachtsmarkt in Frankfurt: Alle Infos 

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt gehört allein schon wegen seiner Größe und den Besucherzahlen zu den bedeutendsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Außerdem ist er der zweitälteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. 1393 wurde er erstmals urkundlich erwähnt. 

Römerberg, Paulsplatz und Mainkai bilden stimmungsvolle Kulissen für die rund 200 Stände. Vor dem Römer steht jedes Jahr ein riesiger Weihnachtsbaum, Kinder können auf einem nostalgischen Karussell fahren und Blaskapellen spielen weihnachtliche Lieder.  

Zur Eröffnung am 25. November gegen 17 Uhr wird zunächst das Glockenspiel der Nikolaikirche zu hören sein. Dann wird der Weihnachtsbaum "Peter II" erleuchtet und die belgische Sängerin Dana Winner gibt Weihnachtslieder zum Besten. 

Stadtgeläut in Frankfurt: Pflichttermin

Fast schon ein Pflichttermin für alle Frankfurter: das Frankfurter Stadtgeläut. Am Samstag, 30.11, um 16:30 Uhr und an Heiligabend, 24.12., 17 Uhr werden 50 Glocken aus 10 Kirchen der Frankfurter Innenstadt ertönen. Ein ganz besonderes Erlebnis.  

Besonderheiten: 

  • Stimmungsvolles Ambiente auf dem Frankfurter Römer 
  • mehr als 30 Meter hoher Weihnachtsbaum 
  • verschiedene Adventskonzerte auf der Bühne am Römerberg 
  • Frankfurter Stadtgeläut 

Wo: Römerberg, Paulsplatz und Mainkai in der Frankfurter Innenstadt 

Wann: vom 25.11. bis 22.12., Montag bis Samstag von 10 bis 21 Uhr, Sonntag von 11 bis 21 Uhr. 

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt in Frankfurt          

Wem der Trubel zwischen Mainufer, Römerberg und Paulsplatz zu groß ist, kann auf die vielen kleineren, gemütlichen Weihnachtsmärkte in den einzelnen Frankfurter Stadtteilen ausweichen. Auch hier finden Sie Glühwein und gebrannte Mandeln, das Angebot ist jedoch häufig weniger kommerziell. 

Weihnachtsmarkt in Bergen-Enkheim

Wo: rund um die Nikolauskapelle in der Marktstraße 56 

Wann: erster Adventswochenende, am 30.11 und 1.12. 

Weihnachtsmarkt in Bonames

Wo: auf dem Marktplatz am Wendelsgarten

Wann: am 15.12. von 12 bis 20 Uhr 

Der Advent steht vor der Tür und schon bald starten die ersten Weihnachtsmärkte. Hier erfahren Sie alles zu Terminen und Besonderheiten der schönsten Märkte südlich von Frankfurt

Weihnachtsmarkt in Bornheim 

Den Nikolausmarkt gestalten rund 20 Vereine aus dem Stadtteil Bornheim. Es gibt selbstgemachte Leckereien und natürlich auch den obligatorischen Bornheimer Glühwein. Dazu spielt ein Live-Orchester und der Nikolaus kommt mit Geschenken zu den Kleinen. 

Wo: am Uhrtürmchen in der Berger Straße 

Wann: am 6.12. von 15 bis 21:30 Uhr

Weitere Informationen zum Nikolausmarkt in Bornheim    

Finnischer Weihnachtsmarkt in Dornbusch 

Traditionelle Rentiersuppe, gegrillter Lachs vom offenen Holzfeuer und natürlich Glögi, die finnische Variante des Glühweins, gibt es beim finnischen Weihnachtsmarkt im Stadtteil Dornbusch. 

Wo: an der Dornbuschkirche, Carl-Goerdeler Straße 1  

Wann: am ersten Adventswochenende, 30.11. und 01.12.  

Weihnachtsmarkt in Fechenheim 

Im historischen Altstadtkern von Fechenheim gibt es einen dreitägigen Weihnachtsmarkt, der durch sein umfangreiches Musikprogramm hervorsticht. Von klassischen Weihnachtsliedern bis Swinging Christmas - in Fechenheim liegt Musik in der Luft. 

Wo: Burglehen in Fechenheim 

Wann: Freitag, 6.12., 15 bis 21 Uhr, Samstag, 07.12., 15 bis 21 Uhr und Sonntag, 8.12., von 15 bis 19 Uhr. 

Ebenfalls in Fechenheim: Der Weihnachtsmarkt in der Klassikstadt. Dabei liegt der Schwerpunkt jedoch eindeutig auf dem Verkauf von Dingen rund ums Auto: Ob Ersatzteile, Zubehör, Bedienungsanleitungen, Modellautos, Fotos oder Plakate mit Automotiven - hier dreht sich alles um (historische) Kraftfahrzeuge. Wohl eher ein sehr spezieller Weihnachtsmarkt für Männer.   

Wo: Klassikstadt, Orber Straße 4a 

Wann: am ersten Dezemberwochenende, Samstag, 30.11., von 12 bis 19 Uhr und Sonntag, 1.12., von 10 bis 18 Uhr. 

Weihnachtsmarkt im Gallus

Wo: in der Frankenallee zwischen Fischbacher- und Kriftelerstraße 

Wann: Samstag, 30.11. von 13 bis 21 Uhr und Sonntag, 1.12. von 12 bis 19 Uhr. 

Bald beginnen die Weihnachtsmärkte in der Region. Wir haben eine Auswahl von Märkten nördlich von Frankfurt für Sie zusammengestellt und geben Tipps zu Terminen und Besonderheiten.

Weihnachtsmarkt in Harheim

Wo: auf dem alten Kirchplatz von Frankfurt-Harheim  

Wann: 4. bis 8.12, jeweils von 16 bis 22 Uhr  

Weihnachtsmarkt in Heddernheim

Wo: auf dem Karl-Perotte-Platz 

Wann: 15.12., von 14 bis 21 Uhr 

Weihnachtsmarkt in Höchst 

Markenzeichen des Weihnachtsmarktes von Höchst ist der festlich geschmückte Weihnachtsbaum vor dem Schloss. In der Altstadt wird an zahlreichen Ständen überwiegend Selbstgebackenes angeboten. Ein weiteres Highlight ist der zeitgleich stattfindende Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Burggraben. Dort gibt es Zelte, mittelalterlich gekleidete Schausteller und kleine Lagerfeuer - fast eine kleine Zeitreise, interessant nicht nur für Kinder.

Besonderheiten:   

  • mittelalterlicher Weihnachtsmarkt mit tollem Ambiente 

Wo: Höchster Schlossplatz und Altstadt von Höchst 

Wann: Erstes Adventswochenende, Samstag, 30.11., von 13 bis 22 Uhr und Sonntag, 1.12., von 13 bis 20 Uhr.

Rosa Weihnachtsmarkt in der Innenstadt

Auf dem Friedrich-Stoltze-Platz feiert die Gay Community die „Rosa Weihnacht“. Ein Meer aus Rosa und Pink empfängt die Besucher: Rosa Weihnachtsbäume, rosa Weihnachtspunsch und rosa Hütten. Die Atmosphäre ist familiär - und jeder ist willkommen!   

Besonderheiten: 

  • rosa Weihnachtsbaum

Wo: Friedrich-Stoltze-Platz in der Frankfurter Innenstadt 

Wann: vom 25.11. bis zum 22.12., jeweils von 10 bis 21 Uhr.   

CityXmas Weihnachtsmarkt in der Töngesgasse 

Ebenfalls mitten in der Stadt findet die CityXmas statt. Dieser Weihnachtsmarkt befindet sich auf der obersten Etage des Parkhauses Konstablerwache in der Töngesgasse. Es ist wohl der Markt mit dem besten Blick über die Skyline von Frankfurt. Besonders in den Abendstunden, wenn es langsam dunkel wird und die Stadt sich in ein Lichtermeer verwandelt, ist die CityXmas einzigartig. 

Besonderheiten: 

  • einzigartiger Blick über die Frankfurter Skyline 
  • wohl der einzige Weihnachtsmarkt in Frankfurt ohne Parkprobleme  

Wo: oben auf dem Rooftop des Parkhauses Konstablerwache in der Töngesgasse 8 

Wann: vom 1. November bis 31. Dezember - Ausnahmen: 25./26.11. und 24./25.12. Montag bis Donnerstag von 16 bis 23 Uhr, Freitag von 16 bis 24 Uhr, Samstag von 14 bis 24 Uhr und Sonntag von 14 bis 23 Uhr. 

Weihnachtsmarkt in Praunheim 

Die Praunheimer Werkstätten laden zum Weihnachtsmarkt. Gäste können die Wohnanlage an der Praunheimer Mühle besuchen, mit den Bewohnern ins Gespräch kommen oder einfach nur selbstgebackene Weihnachtsplätzchen genießen. Und wer mag, kann sich die vielen selbsthergestellten Dinge anschauen - von Marmelade über Seife bis zu selbstgenähten Textilien. Möglicherweise findet sich das ein oder andere Weihnachtsgeschenk. 

Wo: An der Praunheimer Mühle 2, Praunheim 

Auch der Adventsbasar der Christ-König-Gemeinde findet in Praunheim statt. Hier gibt es viel Selbstgemachtes zu entdecken - ob Plätzchen wie bei Mama, schöne Adventskränze oder kleine Weihnachtsgeschenke - hier findet man nette Dinge zum Verschenken. 

Wo: Christ-König-Gemeinde, im Damaschkeanger 156

Wann: Samstag, 23.11., von 15 bis 19:30 Uhr und Sonntag, 24.11., von 10:30 bis 18:30 Uhr.  

Weihnachtsmarkt in Preungesheim

„Hjärtligt välkommen!“, heißt es auf dem schwedischen Weihnachtsmarkt in Preungesheim. Die schwedische Kirchengemeinde in Frankfurt lädt zu einem sehr speziellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Es gibt schwedisches Glas und Schmuck aus Lappland, schwedische Princesstorte und Glögg - ein Glühwein, der mit Mandeln und Rosinen serviert wird - und natürlich auch kleine Elche. 

Wo: Schwedischer Kirchenverein, An der Wolfsweide 54 in Preungesheim  

Wann: am ersten Adventswochenende, Freitag, 29.11., von 16 bis 20 Uhr, Samstag, 30.11., von 11 bis 18 Uhr und Sonntag, 1.12., von 12 bis 16 Uhr.  

Weihnachtsmarkt in Riedberg 

Gegrilltes und Feuerzangenbowle gibt es auf dem Riedberger Weihnachtsmarkt. 

Wo: auf dem Riedbergplatz 

Wann: am dritten Adventswochenende; am Samstag, 14.12., von 16 bis 22 Uhr und am Sonntag, 15.12., von 11 bis 16 Uhr. 

Weihnachtsmarkt in Sachsenhausen

Der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt ist sehr überschaubar: Lediglich ein paar Buden bieten Glühwein und Waffeln. Sehr schön war jedoch immer das Ambiente am Goetheturm. Nach dem Brand hat die Kulisse allerdings etwas Gespenstisches. Nichtsdestotrotz: Der Weihnachtsmarkt am ehemaligen Goetheturm mitten in der Natur ist etwas ganz Besonderes.   

Besonderheiten: 

  • Weihnachtsmarkt im Wald - am ehemaligen Goetheturm 

Wo: am Goetheturm im Wendelsweg / Sachsenhäuser Landwehrweg 

Wann: vom 25.11. bis 23.12., jeweils ab 16 Uhr, am Wochenende bereits ab 13 Uhr.  

Ebenfalls in Sachsenhausen: Der Weihnachtsmarkt auf dem Paradiesplatz mit rund 15 Ständen. Wer draufsteht: Am 19.12. gibt es hier ein sogenanntes Rudelsingen. Ab 17 Uhr dürfen Weihnachtshits geschmettert werden. 

Wo: Paradiesplatz in Alt-Sachsenhausen 

Wann: vom 6.12. bis 22.12., jeweils von 16 bis 23 Uhr 

Weihnachtsmarkt in Sossenheim

Wo: in der Pfarrkirche St. Michael am Sossenheimer Kirchberg 2 

Wann: am 1.12. von 14 bis 20 Uhr 

Weihnachtsmarkt in Zeilsheim

Wo: in der Stadthalle von Zeilsheim, Bechtenwaldstraße 17

Wann: 8.12., von 14 bis 19 Uhr 

Lesen Sie auch:

Mainkai oder Roßmarkt: Die Römer-Politik streitet leidenschaftlich um den Standort für eine Eislaufbahn in Frankfurt, auch die Wirtschaft mischt nun mit, berichtet fnp.de*. Die ganze Aufregung ist umsonst, lässt aber tief in die Gräben der Koalition blicken.

In der Weihnachtszeit putzen sich auch dieses Jahr die Einkaufsstraßen in Frankfurt heraus. Die Zeil und auch die Neue Altstadt müssen jedoch ohne Weihnachtsbeleuchtung auskommen.

Supertalent Jurorin Sarah Lombardi ist mit Holiday on Ice zu Besuch in der Festhalle Frankfurt. Für die Sängerin ist die Show etwas Besonderes.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare