Verkehr in Frankfurt

Frankfurter Polizei jagt  Poser, Raser und Tuner

  • schließen

Bei Fahrzeugkontrollen in Frankfurt stellte die Polizei  ein Fahrzeug sicher und nahm drei Strafanzeigen auf. 

Auch am vergangenen Freitag konnte sich die Kontrolleinheit Auto-Poser, Raser und Tuner (Kart) der Frankfurter Polizei wieder über jede Menge Kundschaft freuen.

Premium-Kunde war der Fahrer eines Hummer H2, der das bereits im Originalzustand ziemlich unerfreuliche Fahrzeug auf eine Lautstärke von 98 Dezibel hochgejazzt hatte (laut Polizei entsprechen 100 Dezibel in etwa der Lautstärke, die in Discos in ein Meter Entfernung zu den Boxen herrscht). Das Fahrzeug wurde erst einmal einkassiert und soll nun von einem Experten begutachtet werden.

Auch nicht schlecht, wenn auch nicht unbedingt szenetypisch, präsentierte sich ein anderer Autofahrer. Der hatte zwar seine ganze Familie mit im Auto, dafür mangelte es ihm allerdings an einer Zulassung, einer Versicherung und eines Führerscheins.

Insgesamt, meldet die Polizei, wurden drei Strafanzeigen aufgenommen sowie ein Fahrzeug sichergestellt (der röhrende Hummer). In acht Fällen war die Betriebserlaubnis erloschen. In vier Fällen wurde das Verursachen unnötigen Lärms geahndet. Zudem wurden in elf Fällen Mängelanzeigen aufgenommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare