+
Symbolbild: Die Feuerwehr Frankfurt musste am Donnerstagabend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus löschen.

Haus unbewohnbar

Brand in Mehrfamilienhaus: Drei Menschen im Krankenhaus – Schaden ist hoch

  • schließen

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Frankfurt ist dieses unbewohnbar. Drei Menschen mussten ins Krankenhaus. Der Schaden ist hoch.

Update vom Freitag, 06.12.2019, 12.29 Uhr: Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Frankfurt ist der Schaden hoch: Rund 200.000 Euro beträgt er nach Schätzungen der Polizei.

Wie die Polizei mitteilt, mussten nach dem Brand in der Schleusenstraße im Gutleutviertel drei Menschen wegen Atemwegsreizungen ins Krankenhaus. „Alle drei konnten es kurz darauf wieder verlassen“, heißt es von der Polizei. Die Feuerwehr hatte zuvor von vier Verletzten berichtet.

Frankfurt: Brand von Wohnhaus – Drei Menschen im Krankenhaus

Die Hitze richtete im Keller einen so großen Schaden an, dass das Haus nicht mehr bewohnbar war. Sowohl die Heizung als auch Strom- und Wasserversorgung funktionierten nicht mehr. Die Bewohner fanden übergangsweise andere Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Ursache des Brands ist laut Polizei unklar. Die Kriminalpolizei Frankfurt ermittelt.

Frankfurt: Brand im Gutleutviertel – Haus nicht mehr bewohnbar

Erstmeldung vom Freitag, 06.12.2019, 6.24 Uhr: Frankfurt - Am Donnerstagabend ist es in einem Mehrfamilienhaus im Frankfurter Stadtteil Gutleutviertel zu einem Brand gekommen. Das Gebäude ist seither nicht bewohnbar. 

Zu dem Brand war es nach Angaben der Feuerwehr Frankfurt kurz nach 20 Uhr gekommen. Die Einsatzkräfte hatten den Brand im Keller des Hauses relativ schnell unter Kontrolle, das Haus ist seither allerdings unbewohnbar. 

Brand in Mehrfamilienhaus in Frankfurt: Drei Bewohner vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert

Die 30 Bewohner des Hauses mussten in anderen Unterkünften untergebracht werden, vier Bewohner kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Laut hessenschau.de wurden bei dem Feuer die Strom- und Wasserversorgung sowie die Heizung beschädigt.

Bis zum Ende der Reparaturen werden die Bewohner in anderen Häusern und bei Freunden unterkommen müssen. Warum es in dem Keller des Hauses brannte ist noch unklar.

Frankfurt: Brand in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr löscht schnell

Am späten Dienstagnachmittag (17.12.) ist in Frankfurt Eckenheim ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr Frankfurt ist mit Großaufgebot vor Ort.

Vor knapp zwei Wochen brannte es in einem Einfamilienhaus in Mengerskirchen im Kreis Limburg-Weilburg. Zwei Kinder im Alter von vier und zehn Jahren kamen dabei ums Leben. Die Eltern und ihr fünfjähriger Sohn überlebten die Tragödie. Das Haus ist unbewohnbar. Den Ort hat seither eine Welle der Hilfsbereitschaft erreicht, wie der Bürgermeister von Mengerskirchen berichtet. Rund 200.000 Euro an Spenden sind zudem schon für die Familie zusammengekommen.

In Frankfurt Schwanheim gibt es derzeit in Feuer in einem Müllfahrzeug der FES. Die Feuerwehr ist mit Kräften vor Ort.

Auch in Offenbach ist ein Wohnhaus in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die Bewohner jedoch rechtzeitig aus den Flammen befreien.

msb/kke 

Auf einer Party brennt es plötzlich. Das möchte niemand erleben. In der Nacht auf Samstag ist genau das in Glashütten passiert - mit gravierenden Folgen.

Im Frankfurter Westend hat eine Wohnung gebrannt. Mehrere Bewohner mussten von der Feuerwehr gerettet werden.

In Weiterstadt lodert ein kleines Feuer in einer Gartenlaube. Dabei bleibt es jedoch nicht: Der Brand greift auf eine Lagerhalle über. Der Schaden geht in die Hunderttausende.

Großbrand in Frankfurt: Eine Lagerhalle steht in Flammen, die Rauchwolke zieht über die Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare