+
Auf der A5 kommt es nach einem Unfall zu langen Staus. 

Stau hat sich aufgelöst

Chaos im Berufsverkehr: Autos rollen nach mehreren Unfällen auf A5 wieder an

Von quer stehenden Autos und Ölspuren: Viermal hat es am Morgen auf der A5  bei Frankfurt gekracht. Die Unfälle sorgten für Probleme im Berufsverkehr.  

Update von 11:10 Uhr: Der Stau auf der A5 zwischen dem Rasthof Wetterau und dem Nordwestkreuz Frankfurt hat sich laut hessenschau.de. wieder aufgelöst. Dort war es am Morgen zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen gekommen. Angaben zu dessen Hergang konnte auf Nachfrage weder die Autobahnpolizei in Butzbach noch die in Frankfurt machen. Mittlerweile läuft der Verkehr wieder, wenn auch stockend. 

Mit kleineren Behinderungen müssen Autofahrer auf der A5 dennoch weiterhin rechnen. Zwischen dem Frankfurter Kreuz und Niederrad sind im morgendlichen Berufsverkehr ein Auto und ein Lastwagen kollidiert. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei, als das Auto einzuscheren versuchte. Durch den Zusammenprall drehten sich beide Fahrzeuge und standen quer auf der Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. Mittlerweile ist die Unfallstelle laut Polizei geräumt. 

Unfall auf A5: Am Bad Homburger Kreuz kracht es doppelt

Ebenfalls heute morgen ereigneten sich laut Polizei im Bereich des Bad Homburger Kreuzes zwei Auffahrunfälle mit mehreren beteiligten Autos. Erst krachte es in Fahrtrichtung Kassel, kurz darauf in Richtung Darmstadt. Beim späteren der beiden Crashs trat demnach Öl aus und eine etwa 100 Meter lange Ölspur entstand. Deshalb habe es länger gedauert, die Unfallstelle zu sichern. Mittlerweile seien aber auch dort die polizeilichen Maßnahmen beendet und die Fahrzeuge weggeschafft.

Lesen Sie auch: Autofahrer stören Ruhe auf Neuem Friedhof - jetzt kommen Poller. Ein Hochzeitskonvoi hat auf der A5 bei Zeppelinheim für Ärger gesorgt. Mehrere teure hochpreisige Limousinen sollen mitten auf der Autobahn gehalten haben.

Unfall auf A5 sorgt für langen Stau im Berufsverkehr

Erstmeldung: Frankfurt - Auf der A5 ist es am Montagmorgen zwischen der Raststätte Wetterau und dem Nordwestkreuz Frankfurt zu einem Unfall mit drei Autos gekommen. Es kommt deshalb zu langen Staus im morgendlichen Berufsverkehr, berichtet die Hessenschau.  

Nach ersten Erkenntnissen sind drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, gekracht haben soll es auf der linken Spur. Die beiden linken Fahrstreifen sind deshalb gesperrt. Derzeit staut sich der Verkehr auf etwa 14 Kilometern, die beiden linken Fahrstreifen sind gesperrt. 

Unfall auf der A661 in Verbindung zur A5

Des weiteren soll es nach ersten Informationen auch auf der A661 am Bad Homburger Kreuz in der Verbindung zur A5 in Richtung Darmstadt zu einem Unfall gekommen sein. Dort sollten Autofahrer vorsichtig fahren. 

Auch im Frankfurter Innenstadtverkehr lief am Montagmorgen nicht alles rund. Ein Falschparker behinderte drei Straßenbahnlinien und sorgte für Verspätungen. Ein breites Bündnis aus Institutionen fordert für die Mainmetropole ein neues Verkehrskonzept. Sie wollen ihre Ideen einbringen können

Pendler brauchen starke Nerven: Nahe der Raststätte Wetterau steht in Fahrtrichtung Frankfurt ein defekter Lkw. Nur eine Spur ist noch frei. Es kommt zu massiven Einschränkungen.

Zwei Verletzte gibt es bei einem Unfall auf der Mainzer Landstraße in Frankfurt. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. 

Ein anderer schlimmer Unfall hat sich in einer Frankfurter Kita zugetragen. Ein Sechsjähriger geriet wohl an ein Stromkabel und starb an dem Schlag. 

Nun wird die A5 nahe Frankfurt am Wochenende (16.-17. Noveber) komplett gesperrt.

msb/ag/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare