1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Abwechslung auf Eis

Erstellt:

Von: Timur Tinç

Kommentare

Großer Spaß für die Schülerinnen und Schüler der Louise-von-Rothschild-Schule.
Großer Spaß für die Schülerinnen und Schüler der Louise-von-Rothschild-Schule. © Rolf Oeser

Die Gerbermühle und der Kinderschutzbund ermöglichen Intensivklassen das Schlittschuhlaufen auf der hauseigenen Eisbahn.

Lautes Juchzen und Jauchzen ist von der frisch fertiggestellten Eisbahn an der Gerbermühle zu hören. Schülerinnen und Schüler der Intensivklasse der Louise-von-Rothschild-Schule aus Bornheim flitzen mit Schlittschuhen über das Eis oder werden auf blauen Plastikpinguinen von Mitschüler:innen gezogen. Ab und an fällt mal jemand hin, steht aber schnell wieder auf. „Wir sind total begeistert, was hier auf die Beine gestellt wird“, sagt Lehrerin Patricia Talluto, die die Klasse zwei Stunden täglich mitbetreut. Die Kinder sind zwischen zehn und 16 Jahre alt und erst seit kurzem in Deutschland. Sie kommen aus der Ukraine, Afghanistan oder aus anderen Ländern.

Möglich gemacht hat das die Gerbermühle und der Kinderschutzbund. Das Design-Hotel und Restaurant hat sich vor vier Wochen dazu entschieden, eine Eisbahn im Außenbereich zu installieren. „Wir wollten nach zwei Jahren Corona wieder etwas Licht ins Dunkle bringen“, sagt Pächter Maximilian Hirsch. Für die Kinder, die nicht die Möglichkeit haben oder auf die Idee kommen würden, Schlittschuh zu fahren, habe man sich an den Kinderschutzbund gewendet.

Hilfe bei der Integration

Da hat Stefan Weiss, Leiter der kulturellen Bildung in der Orangerie, nicht Nein gesagt. „Solche Aktionen sind wunderschön, und ermöglichen eine Art Ankommen auf entspannte Weise“, findet Weiss. Normalerweise arbeite der Kinderschutzbund mit Intensivklassen künstlerisch zusammen, da sich die Schülerinnen und Schüler verbal noch nicht so gut ausdrücken können. Seit 2016 gibt es deshalb das Projekt „In welcher Welt will ich leben“, wo die Kinder und Jugendlichen mit Tanz und Musik etwas einstudieren und aufführen.

Die Eisbahn

Die Eisbahn an der Gerbermühle, Gerbermühlstraße 105 ist seit Montag bis zum 15. Januar geöffnet. Die 200 Quadratmeter große Eisfläche ist in diesem Winter die einzige Outdoor-Eisfläche im Rhein-Main-Gebiet.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags 14 bis 20 Uhr, samstags 9 bis 22 Uhr und sonntags 9 bis 20 Uhr. Samstags gibt es ab 16 Uhr eine Kinderdisco, ab 19 Uhr für Erwachsene. Schulklasse können montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 13 Uhr kommen. Kosten pro Kind sind fünf Euro. Reguläre Tickets sowie Schlittschuhverleih kosten 4,50 Euro. Infos unter:

gerbermuehle.de/winter-time. FR

„Die Schulen sind darauf angewiesen, dass man sie unterstützt bei der Integration. Das können sie nicht alleine leisten“, sagt Weiss. Der Kinderschutzbund arbeitet mit dem Aufnahme- und Beratungszentrum zusammen, die alle 135 Intensivklassen in Frankfurt koordinieren. „Die sagen uns, welche Schulen einen besonderen Bedarf haben“, erklärt Weiss.

Die Intensivklasse der Louise-von-Rothschild-Schule ist die erste überhaupt an der Schule. „Die Kinder lernen total unterschiedlich“, berichtet Patricia Talluto. Es gibt Kinder, die bei Unterrichtsbeginn im Sommer nicht lesen und nicht schreiben konnten. Andere wiederum sprechen Deutsch nach drei Monaten ziemlich gut, weil sie zusätzlich Privatunterricht haben.

Jede Woche soll eine Intensivklasse kostenlos die Schlittschuhe anschnallen und über die 200 Quadratmeter große Eisfläche düsen. Außerdem gibt es Freitickets für Teilnehmende des Projekts „Ehrenamtliche Vormundschaft“ des Kinderschutzbunds. Am Samstag wird die Bahn auch für den Publikumsverkehr richtig öffnen. Zusätzlich gibt es noch eine Bahn für Eisstockschießen. „Wir haben das alles nur mit Regenwasser gemacht“, berichtet Hirsch. Man sei sich der Verantwortung bewusst und habe schon im März auf LED-Beleuchtung umgestellt. Selbst mit der Eisbahn sei der Energieverbrauch 15 Prozent geringer als 2021. Und wenn man Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern könne, so Hirsch, dann sei das Ziel erreicht.

Auch interessant

Kommentare