Wo tickt das Metronom in Frankfurt?
+
Wo tickt das Metronom in Frankfurt?

Bilderrätsel

FR-Bilderrätsel: Was tickt denn da?

  • Kathrin Rosendorff
    vonKathrin Rosendorff
    schließen

Was hat unsere Fotografin diesmal fotografiert? Es hat mit einem berühmten Frankfurter zu tun, der fürs Denken berühmt war und Frauen liebte - solange sie ihn nicht mit Küssen bedrängten.

Seriensüchtig macht nicht nur Netflix. Auch wir tragen da nun Verantwortung. Denn schmerzlich vermisst wurde unser Bilderrätsel am Samstag. Das schrieb uns ein FR-Leser aus Bad Arolsen und führte dies auch gleich aus: „Als Exil-Frankfurter bereitet nicht nur mir, sondern bereitet auch meiner Frau diese Bildersuche sehr große Freude. Sie hat die Verbindung zur Heimat wieder hergestellt.“ Also machen wir gerne weiter.

Mitmachen

Haben Sie’s erkannt? Das Detail, das unser rätselhaftes Foto zeigt? Dann  gewinnen Sie einen Kaffeebecher und ein kleines Spiel.

Dazu besuchen Sie  die Seite www.fr.de/gewinnspiel, geben als Lösungswort „Bilderrätsel“ ein und schreiben in der Rubrik „Anmerkungen/Hinweise“, wo das Bild aufgenommen wurde. Einsendeschluss ist am Mittwoch, 27. Mai, um 12 Uhr. 

Diesmal geht es um ein Metronom. Das ist Teil einer Hommage an das Leben eines sehr berühmten wie sehr intelligenten Frankfurters, der sich viele Gedanken machte und diese auch zu Papier brachte. Nein, nicht Goethe.

So viel vorweg: Dieses Metronom gehörte dem Herrn nicht wirklich, aber hatte etwas mit seiner Arbeit zu tun. Denn er war nicht nur fürs Denken, Bücher schreiben und Lehren bekannt. Auch musikalisch war er talentiert. Als Komponist und Musikkritiker. Das Metronom ist Teil eines ganzen Kunstwerks. Dieses ist innerhalb Frankfurts auch schon umgezogen.

Der berühmte Herr hatte sich übrigens Anfang der 1960er für den Bau einer Ampel an der vielbefahrenen Straße unweit des Universitätscampus in Bockenheim eingesetzt. Diese wurde aber erst 1987, viele Jahre nach seinem Tod, installiert.

Ach ja, und er liebte Frauen. Nicht nur seine eigene. Doch einmal, als Küsse und Blüten von Frauen mit nackten Busen auf ihn niederregneten, verließ er wütend die Szenerie. Klingt wie eine Telenovela? Ist aber wirklich alles passiert. Wissen Sie nun, wo das Metronom in Frankfurt steht? Noch ein letzter Hinweis: Das Metronom ist unter Glas. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Gewinner und Auflösung lesen Sie in der FR vom Donnerstag, 28. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare