1. Startseite
  2. Frankfurt

Lufthansa streicht Tausende weitere Ferien-Flüge im Sommer

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Fluggesellschaft Lufthansa
Zahlreiche Flüge der Lufthansa vom Flughafen Frankfurt dürften gestrichen werden. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Keine guten Nachrichten für Sommerurlauber: Die Lufthansa plant einem Bericht zufolge weitere 2200 Flug-Streichungen. Auch der Flughafen Frankfurt ist betroffen.

Frankfurt - Erst jüngst wurde bekannte, dass Lufthansa und ihre Tochter Eurowings wegen Personalmangels im eigenen Haus sowie bei Boden- und Flughafendienstleistern ihren Flugplan im Juli zusammenstreichen. Von 900 Flügen innerhalb Deutschlands und Europas war da die Rede. Nun wird es nach Informationen der Bild noch heftiger.

Denn wie das Blatt erfahren haben will, sind nun weitere 250.000 Menschen von zusätzlichen Flug-Streichungen bei der Lufthansa betroffen. Sie sollen nun informiert werden. Auch dieses Mal würde es unter anderem den Flughafen Frankfurt treffen.

Flughafen Frankfurt: Weitere 2200 Flüge werden gestrichen - Lufthansa-Sprecher bestätigt

Gegenüber Bild bestätigt ein Sprecher der Lufthansa: „Um die Fluggäste möglichst frühzeitig zu informieren, wird Lufthansa für den Sommer nun weitere 2200 von insgesamt rund 80 000 Flügen an den Drehkreuzen in Frankfurt und München aus dem System nehmen – auch an den übrigen, bislang weniger betroffenen Wochentagen.“

Flug-Streichungen ab Flughafen Frankfurt: Weiterhin Personalnot ab Begründung

Bei den 900 bislang bekannten Flug-Streichungen waren Verbindungen an Freitagen, Samstagen und Sonntagen betroffen. Nun sind offenbar die übrigen Wochentage dran.

Auch dieses Mal sei Personalnot der Grund für die Streichungen bei der Lufthansa etwa bei Flügen ab dem Flughafen Frankfurt. Allerdings schränkt der Airline-Sprecher ein: „Die Streichungen betreffen insbesondere innerdeutsche und innereuropäische Flüge, jedoch nicht die in der Ferienzeit gut ausgelasteten klassischen Urlaubsziele“. Darüber hinaus könne es auch zu Zeitenänderungen bei Flügen kommen. (fd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion