Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Passagiere am Flughafen in Punta Cana: Eine Condor-Maschine musste kürzlich die Reise vom Flughafen Frankfurt dorthin abbrechen.
+
Passagiere am Flughafen in Punta Cana: Eine Condor-Maschine musste kürzlich die Reise vom Flughafen Frankfurt dorthin abbrechen.

Flughafen Frankfurt

Triebwerk-Probleme überm Atlantik: Condor-Flug muss sofort umkehren

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Für Passagiere eines Condor-Fluges vom Flughafen Frankfurt in die Dominikanische Republik nimmt die Reise über dem Atlantik eine unschöne Wende.

Frankfurt – Für Passagiere des Condor-Fluges DE-2162 vom Flughafen Frankfurt* nach Punta Cana (Dominikanische Republik) hat die Reise über den Atlantik eine unschöne Wende genommen. Wie das Portal Aviation Herald berichtet, kam es am Samstag (08.01.2022) zu einem Zwischenfall auf dem Flug.

Rund 450 Kilometer westlich von Lissabon (Portugal) zwang die Ölanzeige im Cockpit der Boeing 763-300 die Piloten zur plötzlichen Umkehr. Wenig später musste die Crew an Bord des Condor-Fluges vom Flughafen in Frankfurt* den Motor sogar abstellen, wie Aviation Herald berichtet.

Flughafen Frankfurt: Wegen Motor-Zwischenfall fliegt Condor Ersatzmaschine nach Lissabon

Eine Sprecherin von Condor bestätigte den Vorfall gegenüber unserer Redaktion: Der Flieger sei „rein vorsorglich in Lissabon außerplanmäßig zwischengelandet“. Die Landung auf dem Flughafen in Lissabon klappte aber ohne Probleme. Die Reise in die Dominikanische Republik war für die Passagiere aber vorerst beendet.

Wie die Condor-Sprecherin mitteilte, seien die Gäste und die Crew über Nacht in Hotels untergebracht worden. Am Sonntag (09.01.2022) schickte Condor um 7.30 Uhr eine Ersatzmaschine vom Flughafen Frankfurt nach Lissabon. Nach der Landung um 9.29 Uhr ging es für die Boeing 767-330 bereits um 11.30 Uhr weiter nach Punta Cana in die Dominikanische Republik. Dort landeten die Passagiere schließlich mit einer Verspätung von rund 22,5 Stunden.

Es ist der zweite Zwischenfall auf einem Condor-Flug innerhalb weniger Stunden. Ebenfalls am Samstag (08.01.2022) schlugen Flammen aus dem Triebwerk eine Condor-Maschine auf dem Weg von der Insel Lanzarote nach Hamburg. (esa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare