Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Radverkehr in Frankfurt soll flüssiger werden (Symbolbild).
+
Der Radverkehr in Frankfurt soll flüssiger werden (Symbolbild).

Verkehrswende

Fließender Radverkehr

  • Sonja Thelen
    vonSonja Thelen
    schließen

Frankfurt-West Ortsbeirat fordert Ampeln und grüne Pfeile für einen flüssigeren Verkehr.

Am Industriehof und an weiteren Kreuzungen im Ortsbezirk 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) soll der Radverkehr mittels einer Ampel sowie Grünpfeilen ungehinderter fließen können. Die Grüne haben dazu zwei Anträge vorgelegt, die das Stadtteilgremium mit großer Mehrheit verabschiedet hat.

Auf der Straße „Am Industriehof“ gen Bockenheim gibt es einen eigenen Radweg. An der Einmündung der Straße „Am Hohen Weg“ ist die Ampel aber so installiert, dass sie auch Radfahrerinnen und Radfahrern Rot zeigt, wenn der motorisierte Verkehr aus der Straße „Am Hohen Weg“ links in Richtung Innenstadt abbiegt. Laut Ortsbeirat kann es dort zwischen Rad- und Autoverkehr aber keinen Konflikt geben, da der Radweg parallel zur Fahrbahn verläuft.

Abhilfe verspricht sich das Stadtteilparlament daher von einer „Geradeaus-Fahrrad-Ampel, die nur rot zeigt, wenn dies die Ampel für den Fußverkehr zwischen Bus- und U-Bahn-Haltestelle erfordert“, schlagen die Grünen vor. Wenig überzeugt von der Idee zeigen sich Rosemarie Lämmer (fraktionslos) und Torben Zick (Farbechte/Die Linke). Zick lehnt die Rad-Ampel als „Schnellschuss“ ab. Ihm zufolge müsse die Kreuzung komplett umgebaut werden. Rosemarie Lämmer ist auch gegen die Forderung des Ortsbeirats, so genannte Grünpfeilschilder für den Radverkehr an mehreren Kreuzungen im Ortsbezirk aufzustellen. Diese wurden im Frühjahr 2020 in die Straßenverkehrsordnung aufgenommen. Der grüne Pfeil erlaubt es Radfahrerinnen und Radfahrern, an einer Ampel trotz Rot rechts abzubiegen.

Das Gremium schlägt folgende Standorte vor: Heerstraße rechtsabbiegend auf Ziegelei-Allee, Ziegelei-Allee rechtsabbiegend auf Heerstraße, Heerstraße rechtsabbiegend auf Ludwig-Landmann-Straße und Ludwig-Landmann-Straße rechtsabbiegend auf Heerstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare