Ehrenwehrführer Paul Allerberger erläutert Filialleiterin Luisa Joel die Exponate in der Frankfurter Sparkasse.

Frankfurt - Oberrad

Feueralarm per Trompete

  • schließen

Die Oberräder Freiwillige Feuerwehr blickt auf 150 Jahre Brandschutz zurück. Eine Ausstellung  weckt Erinnerungen an vergangene Zeiten.

Es ist der Brand im Selmi-Hochhaus auf der Mainzer Landstraße vor 46 Jahren, der Heinz Rauch noch gut in Erinnerung geblieben ist. Bei Schweißarbeiten im 35. Stock hatten sich Holzverschalungen entzündet. Durch den Wind entstand ein enormer Brand. „Als hätte man ein Streichholz angezündet, und der Kopf brennt“, sagt Rauch. Die Richtlinien für den Hochhausbau seien in den 70er Jahren noch weniger streng gewesen, es habe in den oberen Etagen keine funktionierenden Wasserleitungen gegeben. Mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad war Rauch damals ausgerückt, um „Tragkraftspritzen“ zu installieren. „Das war wuchtig“, berichtet der 67-Jährige.

An den Zusammenprall von zwei voll beladenen Tank-Zügen am Sachsenhäuser Südbahnhof, die drohten zu explodieren, kann sich Wehrführer Heiko Jerutko noch gut erinnern. Vor 22 Jahren waren er und seine Kameraden mitten in der Nacht aus dem Bett gerufen worden, um zu helfen. Schon vom Einsatzwagen aus habe er die „riesige, brennende Sonne“ gesehen, die der Brand verursacht hatte.

Die Oberräder Wehr blickt auf 150 Jahre Brandbekämpfung zurück. Zu diesem Anlass ist in der Sparkassen-Filiale, Offenbacher Landstraße 345, eine Ausstellung zu sehen. In Vitrinen liegen Helme, teils noch aus Leder, neben Feuerwehr-Äxte mit „Notnägeln“, die in die Wände geschlagen wurden, um sich daran abzuseilen. Zudem Festbücher, Mannschafts-Fotos, Pokale sowie Signalhörner und -trompeten aus den Anfängen um 1870. „Je nachdem welche Melodie der Trompeter spielte, hieß es Wasser Marsch oder Wasser Halt“, erklärt Rauch.

Seit ihrer Gründung ist die Oberräder Feuerwache mehrfach umgezogen. Von der Mathildenstraße, in die Beginenklause, an den Buchrainplatz und zur Offenbacher Landstraße. Einen Umzug der 24 Einsatzkräfte mitsamt ihren zehn Jugendlichen zurück in den Ortskern hält Rauch für sinnvoll. Denn die freiwilligen Feuerwehren hätten so genannte zehnminütige Hilfsfristen einzuhalten. Das könnten die Oberräder Brandbekämpfer nur vom Buchrainplatz aus gewährleisten.

Die Schau in der Frankfurter Sparkasse, Offenbacher Landstraße 345, ist bis zum 21. Juni zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare