Gutleut

Festplatte ausbauen

  • schließen

Ehrenamtliche im Repair-Café nehmen sich kaputten Computern an.

Reparieren statt wegwerfen. Unter diesem Motto geht das Reparatur-Café Gutleut in die zweite Runde. Am Samstag, 24. November, von 14 bis 17 Uhr helfen Ehrenamtliche in der Kaffeestube Gutleut, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und gemeinsam zu reparieren. Neu im Programm ist die Reparatur von Softwaredefekten an allen Arten von Computern beziehungsweise der Austausch von Komponenten wie Arbeitsspeicher oder Festplatten.

Wie bereits beim ersten Reparatur-Café Gutleut vergangenen September stehen für Reparaturen aus den Bereichen Fahrrad, Textilien und Kleinelektronik (Handys und ähnliches) sowie für allgemeine Haushaltsreparaturen die Materialien und Werkzeuge vor Ort bereit. Repariert wird gemeinsam in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Das Angebot ist kostenfrei. Wer keine kaputten Gegenstände zum Reparieren, aber Lust auf nachbarschaftlichen Austausch hat, kann ebenfalls vorbeischauen.

Das Reparatur-Café Gutleut ist eine Kooperation der AWO Ehrenamtsagentur, des Nachbarschaftsbüros Gutleut und der Evangelischen Hoffnungsgemeinde. Es regt zu einem bewussteren Konsumverhalten an. 

Geöffnet ist es am Samstag, 24. November, von 14 bis 17 Uhr in der Kaffeestube Gutleut, Gutleutstraße 131. Auskunft unter Telefon 74 73 78 38 oder per Mail an gutleut@frankfurt-sozialestadt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare