+
Frisch gestylt: Angela Wagner mit einem Kunden in ihrem Hundesalon „Fell in Form“ in der Hintergasse 7 in Seckbach.

Hundesalon

Asiatische Frisuren für den Hund in Frankfurt

  • schließen

Asiatische Frisuren sind derzeit total angesagt bei Hunden, sagt Angela Wagner. Die gelernte Groomerin muss es wissen. In ihrem Salon in der Seckbacher Hintergasse pflegt und frisiert sie Hunde jeglicher Rasse.

Angesagt sind asiatische Frisuren, verrät Angela Wagner. „Beim Asia-Style wird alles rund geschnitten, die runden Gesichtchen mit den Knopfaugen haben dann etwas püppchenhaftes, wie ein Teddy.“ Die Rede ist von Fell-Trends für Hunderassen wie Malteser, Yorkshire Terrier oder die Pudelmischlinge „Maltipoos“. Einen solchen Schnitt verpasst Angela Wagner den Vierbeinern in ihrem Hundesalon „Fell in Form“, mit dem sie vor wenigen Wochen in die Hintergasse in Seckbach gezogen ist.

Wer bei Hundesalon an gefärbte Fellsträhnen, lackierte Nägel und Schleifchen denkt, läge falsch, sagt die Friseurin. „So etwas finde ich übertrieben, meine Kunden wünschen etwas anderes. Als „Groomerin“, zu Deutsch Pflegerin, wie die moderne Berufsbezeichnung lautet, sorgt Angela Wagner vor allem für die Gesundheit von Fell und Haut der Tiere.

Wie Kleinrassen aussehen, wenn ihr Fell nicht gestutzt wird, zeigt ein strubbeliger Modellkopf im Regal ihres Salons: Nicht einmal die Augen sind zu sehen. „Das Fell muss aus hygienischen Gründen gekürzt werden, sonst verfilzt es, schleift am Boden, und die Haut wird schlecht belüftet.“ Die Nässe der Haut würde sich stauen, das könne Hautkrankheiten wie Dermatitis auslösen.

Hunde mit doppelter Fellstruktur, wie der Golden Retriever von Angela Wagner haben dichte Unterwolle, die besonders nach dem Winter ausgedünnt werden sollte. „Diese Rassen zu scheren ist eine Todsünde. Die Unterwolle bleibt dann ja da, die Haut braucht Luft“, sagt die Groomerin. Carden heißt der Vorgang, Coat King ihr Werkzeug.

Rund zwei Stunden braucht sie für eine komplette Behandlung, bei der Herrchen und Frauchen dabei bleiben dürfen. Dazu gehört: Waschen mit Shampoo und Spülung in der verstellbaren Hundebadewanne. Schneiden, Knötchen entfernen, Bürsten, Föhnen auf dem Schertisch. Und ein Leckerli zur Belohnung.

Ihr Hund Amy hat Angela Wagner erst darauf gebracht, diesen eher ungewöhnlichen Beruf auszuüben. Eigentlich ist die Bergen-Enkheimerin gelernte Krankenschwester, arbeitete viele Jahre in der Notaufnahme in Höchst. 2017 machte sie in einem Betrieb im bayerischen Burglengfeld ihr Diplom zur Groomerin. Die Ausbildung ist nicht geschützt und kann in knapp einem Monat abgeschlossen werden. Angela Wagner wollte auf Nummer sicher gehen und absolvierte drei Monate.

Seit Dezember 2017 behandelte sie Tiere in der Praxisgemeinschaft Physio-Pet in der Flinschstraße. Sie trat dem Bundesverband der Groomer bei, der eine Fachzeitschrift herausgibt und Fortbildungen anbietet. Seit Januar betreibt sie nun ihren eigenen Hundesalon in einem ehemaligen Tante-Emma-Laden im Fachwerkhaus.

Der Stammpreis für einen kleinen Hund liegt bei 58 Euro, die genaue Berechnung findet nach Zeitaufwand statt. „Manche Hunde sind ganz entspannt und schlafen während der Behandlung sogar ein, dann geht es schnell. Andere sind sehr aufgedreht“, berichtet sie.

Toll sei es, wenn die Hunde wieder frisch und flauschig ihren Salon verlassen. Ihr ganzer Stolz sind drei Hunde von Züchtern, die sie frisiert und die an Ausstellungen für Rassehunde teilnehmen. „Wenn die dann abräumen und ein Treppchen ergattern, freue ich mich sehr.“ Dafür mache sie ihren Laden auch mal sonntags auf.

Der Hundesalon„Fell in Form“, Hintergasse 7, hat keine festen Öffnungszeiten. Termine bei Angela Wagner gibt es nach Vereinbarung unter Telefon 01522 / 19 14 899.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare