+
OB Feldmann, hier beim Neujahrsempfang der Stadt Frankfurt am Main.

Weltwirtschaftsgipfel

Weltwirtschaftsgipfel Frankfurt: OB Feldmann sieht unsichere Zeiten

  • schließen

Der Oberbürgermeister eröffnet den großen Empfang „Frankfurt meets Davos“.

Kein Weltwirtschaftsforum ohne den Frankfurter Oberbürgermeister: Peter Feldmann eröffnet am heutigen Mittwochabend in Davos den traditionsreichen Empfang „Frankfurt meets Davos“. Bereits zum elften Mal werben Stadt und Region gemeinsam für den Wirtschaftsstandort.

Sozialdemokrat Feldmann, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der „FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region“ ist, spricht von einem Treffen „in unsicheren Zeiten“. Die Stärke der Region liege aber „im gemeinsamen Handeln“, gerade Frankfurt und Rhein-Main stünden für Kooperation, Weltoffenheit und Handel.

Zum ersten Mal wird es beim Weltwirtschaftsgipfel auch ein Treffen der drei Partnerstädte Frankfurt, Guangzhou und Lyon geben.

„Frankfurt meets Davos“ wird zum elften Mal organisiert und war noch von der früheren Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) ins Leben gerufen worden. Zu dem internationalen Wirtschaftsempfang im zentralen Hotel der Konferenz werden mehrere Hundert Vertreter der Finanzwirtschaft, der IT-Branche und der Luftfahrtwirtschaft erwartet.

Auch der Oberbürgermeister von Offenbach, Felix Schwenke (SPD), und der Vizepräsident der IHK Frankfurt, Frank Nagel, nehmen teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare