Rennen auf der Rennbahn Frankfurt-Niederrad
+
Rennen auf der Rennbahn Frankfurt-Niederrad

Rennbahn

Kein Plan B für DFB

  • Georg Leppert
    vonGeorg Leppert
    schließen

Das Leistungszentrum des DFB muss auf der Pferderennbahn gebaut werden. Einen alternativen Standort für den Fall, dass sich die Bürger bei der Abstimmung am 21. Juni für den Erhalt der Rennbahn aussprechen, gibt es nicht. Das hat Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) am Donnerstag gesagt.

Der Magistrat habe vor der Entscheidung für die Rennbahn 23 mögliche Standorte geprüft. Sechs davon seien in die engere Wahl gekommen – darunter auch die Fläche vor dem Waldstadion. Doch nur auf der Rennbahn lasse sich das Vorhaben umsetzen.

Elke Tafel-Stein (FDP) bezweifelte, dass andere Standorte überhaupt geprüft wurden. In den Akten fänden sich darüber kaum Unterlagen. Dass der Magistrat nun „keinen Plan B hat, ist erschreckend“. Die Stadtregierung habe die Bürgerinitiative, die die Volksabstimmung erzwungen hat, unterschätzt, „und nun unterschätzt der Magistrat die Bürger“. Die FDP spreche sich für das Leistungszentrum aus, aber nicht auf der Rennbahn, sondern am Waldstadion.

Michael zu Löwenstein (CDU) und Ursula auf der Heide (Grüne) betonten, sie sähen dem Bürgerentscheid gelassen entgegen. „Wir freuen uns darauf, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen“, sagte Löwenstein.

Die Stadtregierung werde nun intensiv für die Ansiedlung des DFB werben, sagte auf der Heide. Damit verbunden sei auch ein Bürgerpark auf dem Rennbahn-Gelände. „Diese neue Nutzung wäre ein großer Gewinn für Frankfurt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare