+
Studenten bei einer Vorlesung: Abiturienten drängen massenhaft an die Unis (Symbolbild).

Studentenzahlen

Fast 262.000 Studenten an Hessens Hochschulen

Hauptsache studieren: Die Zahl der Studenten an hessischen Hochschulen ist auf einem neuen Höchststand.

Die Zahl der Studenten an den hessischen Hochschulen hat im Wintersemester mit 261.800 Nachwuchsakademikern einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Landesamt für Statistik am Montag in Wiesbaden mitteilte, ist das ein Anstieg um 0,7 Prozent im Vergleich zum Wintersemester 2017/18.

Das Plus sei vor allem auf mehr Studenten an den Fachhochschulen zurückzuführen. Mit fast 100.000 Studenten hatten sie demnach im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 4,4 Prozent. An den Universitäten dagegen ging die Zahl der Studierenden innerhalb eines Jahres um 3000 oder 1,9 Prozent auf 153.900 zurück.

Die meisten Studenten hat die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt mit 46 200. Weiterhin studieren an der Universität in Gießen 28 000 und an der TU Darmstadt 25 800 Männer und Frauen. Hessenweit sind 48 Prozent der Immatrikulierten weiblich. Die Zahl der ausländischen Studierenden liegt bei etwa 37 600 oder 14,4 Prozent. (dpa) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare