+
Blaulicht

Verkehr

Falschfahrer verursacht in Frankfurt Unfall mit fünf Autos

Schreck für mehrere Autofahrer auf einer Brücke: Ein Geisterfahrer kommt ihnen entgegen.

Ein Geisterfahrer hat in Frankfurt einen Unfall mit insgesamt fünf Autos verursacht. Dabei seien der Unfallverursacher schwer und ein weiterer Autofahrer leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Schaden beträgt mindestens 60 000 Euro. Die Unfallstelle an der Schwanheimer Brücke musste am Dienstagabend für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt werden.

Warum der 36-jährige Frankfurter auf der falschen Spur der Bundesstraße 40 gefahren war, muss noch ermittelt werden. Zunächst hatte eine Autofahrerin ihm noch ausweichen können und ihren Wagen am rechten Fahrbahnrand gestoppt. Es prallte jedoch ein weiteres Auto, das dem Geisterfahrer ausweichen musste, gegen ihren Wagen. Kurz darauf konnte ein 22 Jahre alter Autofahrer dem Falschfahrer nicht mehr rechtzeitig Platz machen, beide Autos stießen zusammen.

Dabei wurde der Wagen des Geisterfahrers in die Leitplanken geschleudert, dort war seine Fahrt zu Ende. Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die leichten Verletzungen des 22-Jährigen aus dem entgegenkommenden Wagen wurden ambulant behandelt. Ein weiteres Auto wurde von Trümmerteilen getroffen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare