Gallus

Fahrräder spenden im Gallus

  • schließen

Aktion für Geflüchtete und Bedürftige im Frankfurter Gallus.

Gebrauchte Fahrräder sind am kommenden Samstag, 4. Mai, gefragt. Dann findet der Aktionstag „Gallus fährt Rad“ von 14 bis 16 Uhr auf dem Schulgelände der Paul-Hindemith-Schule, Schwalbacher Straße 71-77, statt. Ziel ist es, die Mobilität von geflüchteten Familien und Menschen, die sich kein Fahrrad leisten können, zu verbessern. Bereits von 10 bis 14 Uhr werden gespendete Fahrräder von Helfern repariert, die ab 14 Uhr an Bedürftige weitergegeben werden.

Zusätzlich bietet die Polizei Frankfurt eine kostenlose Fahrradcodierung als Diebstahlschutz ab 14 Uhr an. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument sowie Eigentumsnachweis. Carbonräder und Kinderfahrräder sind nicht geeignet. Für Kinder sind Spielstationen auf dem Schulhof aufgebaut.

Der Aktionstag „Gallus fährt Rad“ ist eine gemeinsame Veranstaltung von „Engagement im Gallus – eine Initiative von Deutsche Bank, Linklaters und dem Mehrgenerationenhaus Frankfurt“, dem Projekt Frankfurter Arbeitsmarktprogramm, Gutes Klima Gallus und dem Internationalen Bund Südwest für Bildung und soziale Dienste. Er findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt.

Gesammelt werden Herren- und Damenräder sowie Kinder- und Jugendräder, auch mit kleinem Reparaturbedarf. Fahrradspenden können nach Rücksprache im Mehrgenerationenhaus, Idsteiner Straße 91, abgegeben oder direkt zur Aktion mitgebracht werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare