+
Wer Frankfurter Apfelweinkönigin werden will, sollte gut einschenken können. (Symbolbild)

Brauchtum in Frankfurt

Wirte suchen Apfelweinkönigin

  • schließen

Wer die nächste Frankfurter Apfelweinkönigin werden will, kann sich ab sofort darum bewerben. Die Wahl erfolgt auf Facebook.

Wer will die nächste Frankfurter Apfelweinkönigin sein? In der Welt der Äpfelweinwirte der Stadt wird diese erstmals über Facebook gewählt. Als Apfelweinkönigin 2018 kann sich jede Frau bewerben, die dem hessischen Nationalgetränk ein königliches Gesicht geben möchte. 

Die Vereinigung der Äpfelweinwirte Frankfurt am Main und Umgebung setzt bei der künftigen Apfelweinkönigin ganz auf das Urteil der Öffentlichkeit. „Schließlich regiert sie über viele Stöffche-Fans – da ist es nur gerecht, wenn diese auch entscheiden können, wem sie ihre Gefolgschaft leisten“, sagt Nora Batz, Sprecherin der Vereinigung der Äpfelweinwirte und ehemals selbst Frankfurter Apfelweinkönigin. 

Die Gewinnerin wird zwei Jahre lang auf dem Apfelwein-Thron sitzen. Für die Bewerbung erstellen Interessierte ein kurzes Video, in dem sie begründen, warum sie die ideale Königin sein werden. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury die acht überzeugendsten Videos aus. Diese stehen dann auf der Facebook-Seite der Äpfelweinwirte zur öffentlichen Wahl. Die Siegerin des Wettbewerbs wird standesgemäß gekrönt und verwandelt sich bei einem großen öffentlichen Event in „Ihre Majestät“.

Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein und natürlich eine Begeisterung für Hessens Kulturgut Apfelwein mitbringen. Auf die dann amtierende Königin kommen rund 40 repräsentative Termine im Jahr zu, von Kelterfesten bis zu Terminen bei der Landesregierung. Bewerberinnen sollten also zum einen die entsprechende Zeit und zum anderen ein sicheres Auftreten haben, kommunikativ und Social-Media-affin sein. 

Ihr Video senden Bewerberinnen bis zum 28. Mai an vorstand@apfelweinwirte.de. Alle weiteren Informationen gibt es auf www.apfelweinwirte.de. Dort erklärt auch die aktuelle Apfelweinkönigin Bianca I., was ihr Amt auszeichnet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare