Nordend

Lutherkirche fehlt das Kreuz

  • schließen

Das Kreuz der Lutherkirche im Frankfurter Nordend wird demontiert, weil die Halterung erneuert werden muss.

Wer dieser Tage die Kirchturmspitze der Lutherkirche im Nordend betrachtet, dem wird möglicherweise auffallen, dass etwas fehlt. Richtig, das Kreuz. Doch Sorgen um einen möglichen Diebstahl sind unbegründet. Auch droht weder das Kirchendach einzustürzen, noch gibt es andere bauliche Mängel.

Das Kreuz werde heruntergeholt und erst in einigen Wochen wieder angebracht, verrät Pfarrer Hans Reiner Haberstock. Der Grund: Die metallene Halterung muss erneuert werden. Denn schließlich hält die Konstruktion schon eine ganze Weile Wind und Wetter stand.

Seit 1955 steht der Neubau der evangelischen Gemeinde, die momentan ihr 125-jähriges Bestehen feiert, am Martin-Luther-Platz. Das alte Gotteshaus im neugotischen Stil war im Zweiten Weltkrieg bei Luftangriffen fast vollständig zerstört worden. Seit 2008 ist auch das Gemeindehaus an der Kirche ansässig. Gottesdienst und Gemeindeleben werden aber auch ohne Kreuz auf dem Dach weitergeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare