Kirche

Stadtkirchenfest in Frankfurt

  • schließen

Zu Ehren des Heiligen Bartholomäus feiern Frankfurts Katholiken ihr alljährliches Stadtkirchenfest rund um den Dom.

Zu Ehren des Heiligen Bartholomäus, seines Zeichens Frankfurter Stadtpatron und Namensgeber des Doms, feiert die katholische Kirche am Sonntag, 25. August, ihr jährliches Stadtkirchenfest. Für den Gottesdienst um 11 Uhr im Kaiserdom ruft der Stadtsynodalrat die Gläubigen auf, in weißer Kleidung zu kommen, um damit ein Zeichen für mehr Gleichberechtigung von Frauen innerhalb der katholischen Kirche zu setzen.

Zum anschließenden Fest auf dem Domplatz organisieren die verschiedenen Gemeinden Wallfahrten in die Innenstadt – etwa per Schiff aus Höchst (Abfahrt 8.45 Uhr am Höchster Mainufer, 9.30 Uhr Griesheim), per Fahrrad aus dem Norden und Süden oder zu Fuß auf dem Jakobsweg aus der Pfarrei St. Jakobus im Westen. Den Abschluss des Patronatsfestes bildet die traditionelle Bartholomäusvesper um 15 Uhr im Dom.

Anschließend wird die Bartholomäus-Plakette verliehen. Preisträgerinnen sind in diesem Jahr die 32-jährige Rebekka Rammé, die sich um die Jugendarbeit auf Stadtkirchenebene verdient gemacht hat, und die im Malteser Hilfsdienst aktive 78-jährige Sonja Rustemeyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare