Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Herzen von Europa

Eintracht Frankfurt: Neue Geschäftsstelle soll besondere Adresse erhalten

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Die neue Geschäftsstelle der Eintracht soll eine ganz besondere Adresse erhalten: Im Herzen von Europa. Der zuständige Ortsvorsteher sieht gute Chancen für diesen Plan.

  • Eintracht Frankfurt baut derzeit eine neue Geschäftsstelle.
  • Das Gebäude an der Otto-Fleck-Schneise soll zur Saison 2021/22 bezugsfertig sein.
  • Die neue Geschäftsstelle der Eintracht soll eine besondere Adresse bekommen.

Frankfurt - Wohl jeder Eintracht-Fan kann diese Zeilen im Schlaf mitsingen: „Im Herzen von Europa liegt mein Frankfurt am Main ...“ So fängt die Vereinshymne an. Bald aber könnte es ganz konkret heißen: Im Herzen von Europa liegt die Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt. Die wird gerade neu gebaut, an der Otto-Fleck-Schneise. Zur Saison 2021/2022 soll sie bezugsfertig sein. Und geht es nach der Eintracht, lautet die Adresse dann nicht einfach Otto-Fleck-Schneise 8, sondern: Im Herzen von Europa 1.

Mit diesem Wunsch ist Vorstandsmitglied Axel Hellmann in dieser Woche zitiert worden. Christian Becker kann sich vorstellen, „dass der Wunsch von Eintracht Frankfurt auf offene Ohren stößt“. Becker ist Ortsvorsteher im Ortsbeirat 5, der für Oberrad, Sachsenhausen und Niederrad und damit auch für die Namensänderung einer Straße im Umfeld des Waldstadions zuständig ist. Das ist laut der Geschäftsordnung der Ortsbeiräte deren Aufgabe.

Für die Fans lebt die Eintracht schon längst im Herzen von Europa.

Neue Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt soll „Im Herzen von Europa“ beheimatet sein

Am 22. Januar trifft sich der Ortsbeirat 5 das nächste Mal. Dann, so sieht es der Ablauf vor, müsste ein Mitglied des Gremiums einen entsprechenden Antrag einbringen. Christian Becker habe zwar noch mit niemandem gesprochen, hält es aber für wahrscheinlich, dass ein entsprechender Antrag eingeht.

Bei der Abstimmung darüber reiche eine einfache Mehrheit, um das Anliegen an den Magistrat weiterzureichen. Wie lange dieser danach für eine Prüfung und die Genehmigung brauche, vermag der Ortsvorsteher nicht zu sagen. „Das hängt vom Magistrat ab, unter anderem davon, ob dieser Bedenken gegen diese Umbenennung hat.“

Neues „Profi-Camp“: Platz für Spielerzimmer, Büros und die neue Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt

Becker selbst hat keine Einwände, wie er sagt. „Ich finde, das ist eine Idee, die Charme hat. ‚Im Herzen von Europa‘ passt zur Stadt Frankfurt am Main und zu Eintracht Frankfurt. Beide sind weltoffen, vielfältig, international und tolerant.“

Unter der gewünschten Adresse wäre dann ab dem Sommer 2021 das „Leuchtturmprojekt“ der Eintracht, wie es der Verein selbst nennt, beheimatet. Das sogenannte Profi-Camp wird künftig das Zuhause von Spielern, Verantwortlichen und Mitarbeitern des Bundesligisten sein. Neben den Räumen der Geschäftsstelle werden auch Zimmer für die Spieler, Büros für das Trainerteam und Einrichtungen entstehen, die der Regeneration der Profis dienen. Die Kosten liegen bei rund 35 Millionen Euro. (Fabian Böker)

Rubriklistenbild: © REUTERS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare