+
So soll es mal aussehen: Fassade der Messehalle 1.

Neuerung

Neue Fenster für die Messe Frankfurt

  • schließen

Die Messe Frankfurt gestaltet die Fassade der Halle 1 um.

Die Messe Frankfurt erneuert die Messehalle 1, die 1989 nach Plänen des Architekten Helmut Jahn entstand. An der Ostfassade werden die Bleche und Gläser entfernt und durch Scheiben ersetzt, die markant rot eingerahmt werden. Hinter den Scheiben werden die Café-Bar und gastronomische Räume ausgebaut. Messebesucher schauen künftig hinaus auf das Hochhaus Kastor am Platz der Einheit.

„Das Fenster zur Stadt wird ein richtiger Eyecatcher“, sagte Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Der rote Rahmen tritt aus der Fassade hervor und schafft Platz für zusätzliche Stühle in der Café-Bar in Ebene 1.1 und der Gastronomiefläche in Ebene 1.2. Die Umgestaltung erfolgt nach Plänen der Frankfurter Architekten Alexandra Geiseler und Bernd Gergull von „geiseler gergull architekten“. Vorausgegangen war ein Architektenwettbewerb im Jahr 2007, aus dem das Büro als Sieger hervorging.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare