Innenstadt

Ehrenamtliche begleiten

  • schließen

Neuer Kurs des Projektes "Socius": Hilfe für Geflüchtete und Migranten im Alltag.

Der Evangelische Regionalverband sucht für sein Ausbildungsprogramm „Socius“ 18 ehrenamtliche Mentoren, die Geflüchtete sowie Migranten im Alltag begleiten. Die Ausbildung und die ehrenamtliche Tätigkeit werden am Montag, 21. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr im Evangelischen Zentrum, Rechneigrabenstraße 10, vorgestellt.

In mehreren Abend-, Tages- und Wochenendseminaren werden die Mentoren im Bereich der interkulturellen Kommunikation geschult. Zudem steht die rechtliche, soziale und psychische Situation von Migranten und Geflüchteten in Deutschland auf dem Themenplan. Auch die Beziehung in der Mentorenschaft als solche wird thematisiert.

Im praktischen Teil unterstützen die Mentoren Klienten der Sozialberatung für Migranten und Flüchtlinge des Evangelischen Regionalverbandes durchschnittlich zwei Stunden pro Woche im Alltag. Dabei werden sie intensiv von einem Koordinator unterstützt. Begleitet wird der Praxiseinsatz durch regelmäßige Supervision, in der sich die Ehrenamtlichen über ihre Erfahrungen austauschen können.

Das Spektrum reicht dabei von der Hilfe beim Kontakt mit Behörden über gemeinsame Freizeitaktivitäten und das Erkunden der Stadt bis hin zur Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Langfristig soll die Unterstützung durch die Mentoren zur aktiven Integration der Migranten und Flüchtlinge in die Stadtgesellschaft führen. Sie erhalten Hilfe zur Selbsthilfe und können so ihre Lebenssituation und die ihrer Familie dauerhaft verbessern.

In dem Projekt begegnen sich Menschen, die sonst wenige Berührungspunkte miteinander hätten. Es bringt sie miteinander in Dialog und fördert den gegenseitigen Respekt. Träger des Projekts ist der Evangelische Regionalverband Frankfurt in Kooperation mit dem Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt. Es wird gefördert durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und die Evangelische Zukunftsstiftung Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare