1. Startseite
  2. Frankfurt

M ehr Verkehrssicherheit vor der Judith-Kerr-Schule am Riedberg

Erstellt:

Von: Brigitte Degelmann

Kommentare

Kalbach -Riedberg Tempo 30 an Schule nicht ausreichend. Ortsbeirat diskutiert über Verkehrsinsel.

Mehr Verkehrssicherheit vor der Judith-Kerr-Schule am Riedberg – das ist das Ziel eines Antrags der CDU im Ortsbeirat 12 (Kalbach, Riedberg), den das Gremium am Freitag einstimmig verabschiedet hat. Obwohl dort nur Tempo 30 erlaubt ist, seien Autofahrer:innen dort häufig deutlich schneller unterwegs, begründete Sebastian Martin (CDU) den Vorstoß. Gefährlich sei es vor allem dann, wenn auf der einen Straßenseite ein Auto stoppe, um Kinder aussteigen zu lassen, während auf der gegenüberliegenden Spur ein Bus stehe und sich weitere Fahrzeuge zwischen beiden hindurch quetschten.

Mit Martins Vorschlägen konnten sich einige Ortsbeiräte allerdings erst nach längerer Diskussion anfreunden. Er hatte nicht nur Bodenmarkierungen angeregt, sondern beispielsweise auch eine mit Blumen bepflanzte Verkehrsinsel. Sie soll dafür sorgen, dass Fahrzeuge dort ihre Geschwindigkeit drosseln – ähnlich wie vor der Grundschule Riedberg. Dann aber würden Kinder, die die Straße überqueren, womöglich schlechter gesehen, befürchtete Susanne Kassold (SPD). Außerdem müssten womöglich die Fahrradschutzstreifen entfernt werden, aus Platzgründen, meinte Nils Müller (Grüne). Daraufhin wurde der Antrag mit dem Hinweis ergänzt, dass diese Schutzstreifen auf jeden Fall bleiben sollen. Ein Kompromiss, den schließlich sämtliche Mitglieder des Gremiums mittrugen. bd

Auch interessant

Kommentare