+
Die Kinderbeauftragte Kira Schuler arbeitet an der Münzenberger Schule in Eckenheim.

Eckenheim

Weiter Engpass an der Münzenberger Schule in Eckenheim

  • schließen

Bis zu den Herbstferien fehlt ein Klassenraum an der Grundschule. Daher musste ein Raum der Erweiterten Schulischen Betreuung umgewandelt werden. Lange geht das nicht gut, befürchtet die Kinderbeauftragte Kira Schuler.

Auch in der Münzenbergerschule ist das Schuljahr gestartet – und wie erwartet fehlt bis zu den Herbstferien ein Klassenraum. Eine Lösung wurde zwar gefunden, ideal ist sie aber nicht. Statt 15 Klassen hat die Grundschule an der Engelthaler Straße seit diesem Schuljahr 16. Grund ist die Erhöhung von drei auf vier erste Klassen. Daher wurde ein Raum der Erweiterten Schulischen Betreuung (ESB) wieder zu einem Klassenzimmer umgewandelt, berichtet Kira Schuler, die an der Schule arbeitet und Kinderbeauftragte für Eckenheim ist.

Die Betreuung der Gruppe mit mehr als 20 Kindern findet derzeit in einem kleinen Nebenraum im Mensagebäude statt. „So lange wir schönes Wetter haben, ist das vielleicht noch möglich, da die Kinder nachmittags auf dem Hof spielen können“, sagt Kira Schuler. Doch zum Herbst hin könnte es eng werden. Dann sollen nach aktuellem Plan neue Container auf dem Schulgelände errichtet werden, die als Klassenräume dienen können.

Erste vorbereitende Arbeiten dazu haben bereits in den Sommerferien stattgefunden. Dafür mussten 60 Kinder der ESB für drei Wochen in die Theobald-Ziegler-Schule umquartiert werden. In dieser Zeit wurde dann die alte Containeranlage demontiert und in den Räumen der ESB am Brandschutz gearbeitet.

Genia Hauser aus dem Vorstand des Schulelternbeirats hätte sich im Nachhinein umfassendere Arbeiten vorgestellt. Sie bezweifelt, dass für das, was letztlich getan wurde, die Umquartierung der Kinder wirklich notwendig war. „Aber noch sehen wir optimistisch in die Zukunft und gehen davon aus, dass der Zeitplan eingehalten wird.“

Am Samstag, 7. September, wird aber erst einmal hinter der Münzenbergerschule gefeiert. Dann richtet der Stadtteilarbeitskreis Eckenheim ein Familienfest im Park aus. Von 14 bis 18 Uhr gibt es Spiele für Erwachsene und Kinder sowie Kaffee, Kuchen, Würstchen und Getränke. Die Verantwortlichen appellieren an die Besucher, eigenes Picknickgeschirr mitzubringen, um so Müll zu vermeiden.

Kontakt zum Stadtteilarbeitskreis unter www.netzwerk-eckenheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare