+
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Verkehr

Verkehrsrowdy in Frankfurt bedroht Fahrer mit Waffe

  • schließen

Zwei Autofahrer geraten in Frankfurt in Streit. Einer der beiden Fahrer zieht dabei eine Waffe und bedroht den anderen.

Aus bisher ungeklärten Gründen sind sich zwei Autofahrer in Frankfurt am Mittwochmorgen so sehr in die Haare geraten, dass einer der beiden Männer den anderen mit einer Waffe bedrohte. Der Verkehrsrowdy wurde vorübergehend festgenommen.

Wie die Frankfurter Polizei berichtete, gerieten die beiden Autofahrer gegen 8.30 Uhr an der Ecke Eckenheimer Landstraße/Kaiser-Sigmund-Straße in Streit. Dabei holte einer der Autofahrer, ein 49 Jahre alter Mann, eine Waffe hervor und bedrohte dabei aus seinem Auto heraus den anderen Autofahrer. Der alarmierte daraufhin über den Notruf die Polizei. Einer Streife gelang es wenig später, den 49-Jährigen zu stoppen und festzunehmen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte. Sie wurde beschlagnahmt. 

Der Verkehrsrowdy wurde später nach seiner Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt. Worum es bei dem Streit zwischen den Autofahrern ging, konnte ein Sprecher der Polizei noch nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare