1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Eckenheim

Bücherschränke nur für Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Bücherschränke für Kinder gibt es in Frankfurt bislang keine.
Bücherschränke für Kinder gibt es in Frankfurt bislang keine. © peter-juelich.com

In Eckenheim soll ein öffentlicher Bücherschrank nur für Kinder aufgestellt werden. Der Ortsbeirat finanziert die kostenlose Tauschvitrine mit 7000 Euro. Pate wird die Münzenbergerschule. Auch in Bonames soll bis Ende des Sommers ein Kinderbücherschrank stehen.

Eckenheim soll einen öffentlichen Bücherschrank nur für Kinder erhalten. Dafür setzt sich der Ortsbeirat 10 (Preungesheim, Eckenheim, Bonames, Berkersheim, Frankfurter Berg) auf Antrag der Grünen ein.

Kinderbeauftragte Kira Schuler freut sich darüber. „Ich begrüße die Entscheidung sehr, das ist eine super Sache.“ Sie hatte 2016 einen ähnlichen Antrag initiiert, der aber abgelehnt wurde.

Der neue Kinderbücherschrank soll am Rondell vor der Münzenbergerschule in der Engelthaler Straße 34 errichtet werden, schlägt sie vor. Denn gemeinsam mit Gabriele Wagner, die dort die Schulbibiothek leitet, will sie die Patenschaft für den Schrank übernehmen und darauf achten, dass er bestückt und nicht beschädigt wird. „Wagner weíß aufgrund ihrer Tätigkeit, welche Bücher geeignet sind“, findet Schuler. Die Literatur im Schrank kann je nach Altersgruppe auf unterschiedlichen Höhen angebracht werden, für die jungen Kinder unten, für die älteren weiter oben. Der Schrank kostet etwa 7000 Euro, die der Ortsbeirat finanziert.

In Bonames soll bis Ende Sommer auch ein Kinderbücherschrank stehen. Der Ortsbeirat hatte im Februar vergangenes Jahres 7000 Euro dafür bewilligt. Er soll vor dem Saalbau Zentrum Am Bügel errichtet werden. Kinderbeauftragter Christopher Depta verfolgt die Entwicklung in Eckenheim gespannt. „Ich freue mich sehr, dass meine Kollegin die Bonameser Idee aufgreifen und auch in ihren Stadtteil bringen will.“

Auch interessant

Kommentare