1. Startseite
  2. Frankfurt

Diskussion über Autobahnausbau

Erstellt:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Die A661 soll ausgebaut werden. Foto: Monika Müller
Die A661 soll ausgebaut werden. Foto: Monika Müller © Monika Müller

Die Frankfurter Rundschau lädt unter dem Titel „Autobahnausbau versus Mobilitätswende“ zum Stadtgespräch über den Autobahnausbau in Frankfurt.

Der Verkehr prägt Frankfurt. Die fünfgrößte Stadt in Deutschland hat bundesweit das meistbefahrene Autobahnkreuz, den größten Flughafen und, gemessen an der Einwohner:innenzahl, die meisten Pendler:innen. Ein Ausbau der Autobahnen A66 und A661 ist geplant.

Gleichzeitig nimmt die Mehrheit der Frankfurter:innen den innerstädtischen Autoverkehr als Belastung wahr und fordert mehr Flächen für den Fuß- und Radverkehr, wie eine Umfrage gezeigt hat. Der Autobahnausbau steht auch im Gegensatz zur Mobilitätswende, die nötig ist, um die Klimaziele zu erreiche, die sich die Stadt Frankfurt, das Land Hessen und die Bundesrepublik Deutschland gesetzt haben.

Wie treibt Frankfurt die Mobilitätswende voran? Macht der Autobahnausbau zunichte, was der Radentscheid erreicht hat? Das ist Thema beim FR-Stadtgespräch unter dem Titel „Autobahnausbau versus Mobilitätswende“ am Donnerstag, 21. Juli, 19 Uhr, im Haus am Dom. Die Veranstaltung wird auch im Livestream übertragen: fr.de/eventvideo. Stellen Sie Fragen und diskutieren Sie mit uns!

Freier Eintritt

Auf dem Podium: Katy Walther, Abgeordnete der Grünen im hessischen Landtag, die SPD-Stadtverordnete Kristina Luxen, der Klimaschutzaktivist Alexis Passadakis und Martin Lanzendorf, Mobilitätsforscher an der Goethe-Universität Frankfurt. FR-Redakteur Florian Leclerc moderiert. Der Eintritt ist frei. FR

Auch interessant

Kommentare