1. Startseite
  2. Frankfurt

Die moderne Stadt planen

Erstellt:

Von: George Grodensky

Kommentare

Die Frankfurt University of Applied Sciences führt zwei neue Studiengänge im Bereich Stadtentwicklung ein.

Die Frankfurt University of Applied Sciences bietet zum Wintersemester zwei neue Studiengänge an. In beiden geht es um die Zukunft der Stadtentwicklung: Stadtplanung sowie Infrastruktur und Umwelt. Beide führen zum Abschluss als Bachelor of Engineering. Bewerbungen sind ab 1. Juni möglich.

Es handele sich um Studiengänge mit Zukunft, informiert die UAS. Stadtplanerinnen und -planer befassen sich mit der nachhaltigen Entwicklung von Städten und der Gestaltung von Stadträumen. Im Auftrag von privaten und öffentlichen Arbeitgebern, bei kommunalen Bau- oder Planungsämtern, auch in Architektur- oder Landschafts- und Stadtplanungsbüros.

Letztlich geht es um die Frage, wie künftig immer mehr Menschen in Ballungsräumen klimaneutral, gemeinschaftlich und sozial gerecht zusammenleben sollen.

Ingenieurinnen und Ingenieuren der Fachrichtung Infrastruktur und Umwelt seien ebenfalls gefragt, zumal abzusehen sei, dass eine bevorstehende Pensionierungswelle zu einer Verschärfung des Fachkräftemangels führen werde. Sie befassen sich mit Planung, Bau, Betrieb und Management von Anlagen in der Wasser- und Verkehrsinfrastruktur. Im Auftrag von Straßenbauverwaltungen, Infrastrukturunternehmen für Eisenbahnen, kommunalen Unternehmen, national und international tätigen Ingenieurbüros sowie Ministerien und Behörden erarbeiten sie Pläne und Konzepte.

Für den Studiengang Stadtplanung gilt ein Numerus clausus, für den Studiengang Infrastruktur und Umwelt kann man sich direkt einschreiben. Onlinesprechstunden sind an jedem letzten Montag (Stadtplanung) und Dienstag (Infrastruktur und Umwelt) im Monat.

www.frankfurt-university.de

Auch interessant

Kommentare