1. Startseite
  2. Frankfurt

Die Liebe zum Fahrrad

Erstellt:

Von: George Grodensky

Kommentare

Die Messegäste können alle möglichen Fahrradarten ausprobieren. Monika Müller
Die Messegäste können alle möglichen Fahrradarten ausprobieren. Monika Müller © Monika Müller

Aus Love wird Velo: Mit einem Parallelprogramm locken die beiden Messen Velo Frankfurt und „gesund leben“ am kommenden Wochenende in die Eissporthalle

Surr macht es, wenn ein Fahrrad elegant vorbeifährt. Hui, da kommt noch eins. Und da braust ein Lastenrad heran, auf ihm sind lauter glückliche Menschen zu sehen. Muttern hat zwei Kinder auf die Ladefläche gepackt und strampelt. Dank E-Motor-Unterstützung macht es allen drei sichtlich Spaß. Ebenso den zwei anderen Kindern, die im Kettcar mit E-Motor über die Piste zischen.

So geht das den ganzen Tag lang, die Teststrecke der Fahrradmesse Velo Frankfurt in der Eissporthalle ist stets gut gefüllt. Runde um Runde drehen die Besucherinnen und Besucher auf dem Außenring neben der Halle. Es gibt eben viel zu testen.

Am kommenden Wochenende ist die Strecke wieder geöffnet. Am Samstag, 11., und am Sonntag, 12. Juni, wird das englische Wort für Liebe, LOVE, wieder zu VELO. Die Liebe zum Rad ist schließlich Leitthema der Messe. Selbstverständlich kann man auch einfach ins Fachgeschäft gehen und sich dort beraten lassen. Aaaaber, wer das mal ausprobiert hat, weiß, wie viele Fragen die dort stellen. Und wie unfassbar viele verschiedene Fahrradmodelle es gibt, für unfassbar viele Einsatzmöglichkeiten. Da bietet so eine Messe mit ihren 80 Aussteller:innen schon mal einen sehr hilfreichen Überblick.

Eintrittspreise

Die Velo Frankfurt und die Gesund-leben-Messe sind am kommenden Samstag und Sonntag (11. und 12. Juni) zur Gast in der Frankfurter Eissporthalle.

Karten gibt es bis zum 10. Juni vergünstigt im Ticketshop zu kaufen. Ein Zwei-Tages-Ticket kostet 13 Euro, 15 Euro an der Tageskasse. Kinder ab 14 Jahren, Schüler:innen, Studierende, Azubis, Schwerbehinderte zahlen sechs Euro im Vorverkauf, für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. FR

Info und Anmeldung im Internet unter: www.velofrankfurt.com

www.gesundleben-messe.de

Außerdem gibt’s Spaß und Programm, zum Beispiel Stefan Eberhardter, der wieder mit seinem Fahrrad aus dem Stand auf irgendwelche Hindernisse hüpft - und wieder runter. Oder das Laufradrennen für die jüngeren Messegäste, ein Lastenradrennen für die älteren (beides mit Anmeldung, vor Ort gibt es womöglich noch Restplätze). Für Fans von Mountainbikes wartet eine Pumptrack-Strecke.

Zudem ermöglicht die Velo-Eintrittskarte gleich noch den Besuch der parallel in der Eissporthalle laufenden Messe „gesund leben“. Regelmäßige Bewegung und die richtige Ernährung stärken das Wohlbefinden und verlängern das Leben, das wissen Radfahrende meist schon. Die Messe verrät aber auch, was man außerdem tun kann, um Krankheiten vorzubeugen, und welche Möglichkeiten es gibt, bestimmte Krankheiten wieder loszuwerden oder wenigstens zu mildern.

30 Fachvorträge sind das Herzstück der Messe. Die Themen reichen von Tinnitus, Schlafstörungen, Asthma, Rücken- und Nackenschmerzen, Schlaganfall und Gallensteine bis zu Arthrose, Messi-Syndrom und psychischen Belastungen. Zudem stellen mehr als 50 Ausstellerinnen und Aussteller ihr Produkt- und Beratungsangebot vor.

Manche Stände bieten Gesundheitschecks an. Außerdem gibt es Hörtests, Ernährungsberatung sowie Tests zur Feststellung der Beweglichkeit und zum gesunden Sitzen.

Beim Mitmachprogramm bringen die TG Bornheim, Jane Uhlig und Core-Drumming die Gäste in Bewegung. Direkt vor Ort können diese im Außenbereich ein Kettlebell-Workout, ein hochintensives Intervalltraining, Stretch & Relax, Core-Drumming, also Gymnastik mit zusätzlichem Einsatz von Schlagzeugstöcken, Hatha-Yoga, Wirbelsäulengymnastik und vieles mehr ausprobieren. Klingt anstrengend, ist aber gesund.

Auch interessant

Kommentare