Bethmann Bank Frankfurt
+
Die Bethmann Bank in Frankfurt.

Klassische Tugenden und neue Trends

Die Bethmann Bank Frankfurt ist aus Tradition zukunftsfähig

Privatbanken stehen für ganz eigene Charakteristika: Tradition und Vertrauen. Doch was bedeuten diese Merkmale wirklich – und treffen sie überhaupt noch zu? Thomas Henk, Niederlassungsleiter der Bethmann Bank in Frankfurt, über die Beratung für Kunden, klare Ergebnisse, spezielles Know-how und neue Wege. 

Herr Henk, die Bethmann Bank ist eine der größten Privatbanken in Deutschland – aber was macht sie eigentlich anders als andere Banken?
Der Unterschied lautet Nähe. Das ist gar nicht mal räumlich gemeint, sondern beschreibt vielmehr die Beziehung zu unseren Kunden. Zunächst lässt sich die Aufgabe einer Privatbank recht einfach definieren: Sie verwaltet Vermögen, unterstützt ihre Kunden in Anlageentscheidungen, berät bei Vermögensfragen. Doch ganz so einfach ist das natürlich nicht. Wer ein Vermögen besitzt, der trägt in der Regel auch Verantwortung – für seine Familie, ein Unternehmen und für kommende Generationen. Es geht um Lebensplanung und Lebensziele. Deshalb stehen wir bei diesen entscheidenden Fragen an der Seite unserer Kunden. Das ist Nähe.

Nähe allein führt aber nicht zu vernünftigen Ergebnissen …
Am Ende muss selbstverständlich die Leistung stimmen. Es ist schließlich unsere Aufgabe, die Herausforderungen unserer Kunden genau zu verstehen, passende Lösungen zu finden und überzeugende Ergebnisse zu erzielen. Diese Leistung basiert auf einem starken Fundament – der Beziehung zwischen Kunde und Bank. Wir begleiten unsere Kunden langfristig, zuweilen über Generationen hinweg. Nicht selten finden sich an unserem Tisch – oder in der Videokonferenz – von den Großeltern bis zu den Enkeln drei Generationen ein, die uns ihr Vertrauen entgegenbringen. Das ist außergewöhnlich und gelingt nur, wenn wir ihre Vorlieben kennen, ihre Abneigungen, ihre Risikobereitschaft, ihre Interessen und ihre Persönlichkeit in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen.

Thomas Henk, Niederlassungsleiter der Bethmann Bank in Frankfurt.

Und wie funktioniert diese Beratung?
Wir analysieren den Vermögensstatus unserer Kunden und entwickeln auf dieser Basis eine individuelle Anlagestrategie. Dabei nutzen wir alle Assetklassen von Aktien und Anleihen bis hin zu Private Equity und M&A oder auch Immobilien und alternative Anlagen. Wir werden in Nachfolgesituationen tätig, in denen neben wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Aspekten auch familiäre Belange zu berücksichtigen sind. Und bei all dem können wir je nach Anforderung gezielt Spezialisten hinzuziehen, etwa aus Disziplinen wie Finanzierung, Vorsorge, Versicherungen, Nachfolgeberatung oder Finanzplanung. Zudem profitieren wir von dem Know-how und Erfahrungsschatz sowie weltweitem Research unserer Mutterbank ABN AMRO, einer der finanzstärksten Banken in Europa.

Der Berater leitet den Kunden also durch den Prozess?
Der Berater ist der erste Ansprechpartner. Aber er ist gleichzeitig auch das Eingangstor zur Bank und eröffnet damit ein breites Spektrum an Leistungen. Nicht selten werden unsere Kunden von ihren Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern begleitet, die sich in ihrer Disziplin fachlich austauschen wollen. Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir als Bank entsprechende Expertise besitzen – und somit das bieten können, was wir eine Beratung auf Augenhöhe nennen.

Der Empfang im Marienforum.

Vertrauen, Langfristigkeit, Tradition – Private Banking scheint viel mit „alten“ Werten zu tun zu haben …
Das stimmt! Diese Werte werden auch im ständigen Wandel Bestand haben! Klassische Privatbank-Tugenden haben sich bewährt und sind auch heute eine der wichtigsten Voraussetzungen für unser Geschäft. Doch ist dieses Geschäft ständig in Bewegung. Wir wären nach mehr als 300 Jahren sicher nicht mehr im Markt, wenn wir uns nicht ständig an die Bedürfnisse unserer Kunden und die gesellschaftlichen Entwicklungen angepasst hätten. Ein Beispiel: die Bethmann Bank beschäftigt sich bereits seit zehn Jahren mit nachhaltigen Lösungen – also mit Investments, die neben einer vernünftigen Rendite auch eine soziale und ökologische Wirkung erzielen. Dabei reicht es nicht zu sagen: wir sind grün. Vielmehr haben wir uns im Laufe der Zeit ein nachhaltiges Know-how und nicht zuletzt die notwendige Denkweise angeeignet. Heute verfügen wir über einen nachhaltigen Anlageprozess und arbeiten mit einem unabhängigen Nachhaltigkeitsbeirat zusammen.

Welche Erfahrung haben Sie gemacht – was schätzen die Kunden heute besonders?
Die Erfahrung aus dem Tagesgeschäft ist das eine. Zusätzlich befragen wir unsere Kunden regelmäßig, worauf sie besonderen Wert legen. Und die Antworten sind eindeutig: Sie schätzen es sehr, wenn wir ihnen zuhören, für ihre persönliche Situation Lösungen finden und dazu die richtige Expertise vorweisen. Und sie wünschen sogar, dass ihr Berater aktiv auf sie zugeht und ihnen neue Wege aufzeigt. Dabei ist es unerlässlich, dass der Berater klare Worte spricht. Dann erst wird er zum festen und vertrauten Ansprechpartner für alle Finanzfragen rund um Familie, Unternehmen und Vermögen. Wir sind stolz und dankbar, dass wir diese Verbindungen mit unseren Kunden haben, dass wir sie in wichtigen Fragen begleiten dürfen und dass sie uns ihr Vertrauen schenken.

Bethmann Bank

Bethmann Bank AG
Mainzer Landstraße 1
60329 Frankfurt am Main
Thomas Henk: Tel. + 49 69 2177–3532
thomas.henk@bethmannbank.de
www.bethmannbank.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.