1. Startseite
  2. Frankfurt

Demokratie im Fokus

Erstellt:

Kommentare

Ob mit dem Handy oder der Videokamera: Gefragt sind kurze Filmbeiträge zum Thema Demokratie.
Ob mit dem Handy oder der Videokamera: Gefragt sind kurze Filmbeiträge zum Thema Demokratie. Bildungsstätte Anne Frank © Bildungsstätte Anne Frank

Der Jugendkunstwettbewerb der Bildungstätte Anne Frank ruft dazu auf, Kurzfilme über die Staatsform, in der wir leben, einzureichen – und zu fragen, was gut läuft und was nicht

Was bedeutet Demokratie? Und wie blicken junge Menschen auf die Staatsform, in der wir leben? Fühlen sie sich gehört, gesehen, ausreichend beteiligt? Diesen Fragen spürt der Jugendkunstwettbewerb der Bildungsstätte Anne Frank in diesem Jahr nach. Unter dem Titel „Cut! Junge Blicke auf Demokratie“ sind Jugendliche und junge Erwachsene bis 29 Jahre aufgerufen, Filmbeiträge von maximal drei Minuten Länge einzureichen.

Der Jugendkunstwettbewerb wird jährlich ausgeschrieben und widmet sich stets unterschiedlichen Kunstformen. So prämierte er 2022 unter dem Motto „Das Private ist poetisch“ Storytelling-Audiobeiträge, davor ging es um Rapsongs oder Plakate. Diesmal also sind Kurzfilmer an der Reihe, sich mit Fragen rund um Demokratie, Teilhabe und Mitbestimmung zu beschäftigen, egal, ob sie eine Mini-Reportage drehen, Knetfiguren zu einem Stop-Motion-Trickfilm animieren, ein TikTok aufnehmen oder einen Experimentalfilm inszenieren.

Eine unabhängige Fachjury bewertet die Beiträge in drei Alterskategorien: Zur ersten zählen Teilnehmer:innen bis 14 Jahre, zur zweiten Jugendliche von 15 bis 19 Jahren und zur dritten junge Erwachsene im Alter von 20 bis 29 Jahren. Einsendeschluss ist der 19. März, die Preisverleihung findet am 19. Mai statt. Die besten Beiträge werden vom 18. bis 23. Mai als Videoausstellung auf dem Bürger:innenfest zum Paulskirchenjubiläum in der evangelischen Akademie Frankfurt präsentiert. myk

Weitere Informationen und Anmeldung: www.bs-anne-frank.de

Auch interessant

Kommentare