Infektionen

Coronavirus: 282 Infizierte in Hessen

  • Oliver Teutsch
    vonOliver Teutsch
    schließen

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in Hessen steigt. Die Stadt Frankfurt warnt vor Engpässen.

Die Zahl der vom Coronavirus in Hessen Infizierten hat sich stark erhöht. Bis Sonntag, zwölf Uhr, seien von den zuständigen Gesundheitsämtern 282 in Hessen wohnhafte Personen als infiziert gemeldet, teilte das Sozialministerium am Sonntag mit. Lediglich in den Landkreisen Limburg-Weilburg und Werra-Meißner gab es bis Sonntag noch keinen bestätigten Fall. Besonders stark gestiegen sind die Zahlen hingegen in Fulda und im Landkreis Marburg-Biedenkopf, wo allein am Sonntag 15 Neuinfizierte registriert wurden.

In Frankfurt lag die Zahl der Infizierten am Sonntag bei 21. In einer Sondersitzung beschlossen Spitzen der Stadtregierung weitere Maßnahmen. So seien nun alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt. „Das öffentliche Leben in der Stadt wird schrittweise heruntergefahren“, hieß es in der Mitteilung der Stadtverwaltung, in der gleichzeitig an die Solidarität der Bürger appelliert werde. Zudem wurde darauf hingewiesen, dass es wegen der Schließung von Schulen und Kitas auch bei der Stadtverwaltung zu Engpässen kommen könne. Ähnliche Auswirkungen könne es auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln geben, teilte die Stadt mit. In welchem Umfang Fahrten ausfallen könnten, sei noch nicht absehbar. 

Mehr zum Thema

Kommentare