Wann wird es wieder so sein wie auf dem Bild?
+
Wann wird es wieder so sein wie auf dem Bild?

Frankfurt: Club wehrt sich gegen Corona-Krise

Corona in Frankfurt: Legendärer Kult-Club in Not - Batschkapp droht die Pleite

  • Meike Kolodziejczyk
    vonMeike Kolodziejczyk
    schließen

Wegen der Corona-Krise ist der Betrieb in der Batschkapp eingefroren. Um Einnahmeausfälle abzufedern, hat der legendäre Club aus Frankfurt einen Supporter-Shop eingerichtet.

  • Batschkapp Frankfurt in der Corona-Krise
  • Club richtet Supporter-Shop ein
  • Corona zerstörte Hoffnung der schnellen Wiedereröffnung

Seit fast sieben Wochen stehen die Frankfurter Batschkapp in Seckbach und der Club Nachtleben an der Konstablerwache wegen der Corona-Krise leer, es gibt keine Konzerte, keine Disko, keinen Raum zum Feiern, Freunde treffen, Musik erleben.

Club aus Frankfurt wehrt sich gegen Corona-Krise - Supporter-Shop gegen die Pleite

Nun hat sich das Team in einem Appell an Gäste und Öffentlichkeit gewendet und ruft dazu auf, das legendäre Kulturzentrum, das 1976 gegründet wurde und 2013 von der S-Bahn-Station Eschersheim in die Gwinnerstraße zog, zu unterstützen: über einen „Supporter-Shop“.

Aufgrund von Corona muss der Club in Frankfurt geschlossen bleiben

In den ersten zwei Wochen des Lockdowns hätten sie noch die Hoffnung gehabt, „dass der ganze Spuk spätestens Anfang Mai zu Ende sein wird“, heißt es in dem Schreiben der Batschkapp. Mit der aktuellen Regelung, derzufolge bis Ende August keinerlei Großveranstaltungen laufen dürfen, sei dem Team „jegliche Planungssicherheit bis in den Herbst hinein genommen“.

Corona-Krise wütet in Frankfurt: Mehr als 150 Club-Veranstaltungen abgesagt

Und danach kann es schließlich auch nicht sofort weitergehen, als sei nichts gewesen. Dies mache sich nicht nur dadurch bemerkbar, dass mittlerweile mehr als 150 Konzerte und Veranstaltungen verschoben oder abgesagt worden seien. Auch der Ticketverkauf sei auf null eingebrochen.

Corona bedroht Club-Szene in Frankfurt

„Wie es weitergehen wird, liegt vollkommen außerhalb unseres Einflussbereiches“, schreiben die Macher von Batschkapp und Nachtleben. Vor allem die Batschkapp sei über die Jahrzehnte ein fester und wichtiger Bestandteil der hessischen Kulturszene geworden. „Das ist, und da können sich die Fans dazuzählen, schon fast ein Stück Musikgeschichte.“ Im Moment allerdings sei man mit nichts anderem beschäftigt, als Konzerte zu verschieben und, was die monatlichen Fixkosten angehe, so viel wie möglich einzusparen, um möglichst lange durchhalten zu können. „Wir haben den Laden sozusagen ins Wachkoma befördert.“ Und online den neuen „Batschkapp Supporter-Shop“ eingerichtet mit aktuell zwei Aktionen: Zum einen gibt es „Supporter“-Shirts und -Taschen von Batschkapp und Nachtleben und zum anderen eine Verlosung.

Alle Informationen zum Supporter-Shop können auf der offiziellen Website abgerufen werden.

Auch andere Clubs in Frankfurt leiden unter der Corona-Krise. So zum Beispiel "das Bett".

Andere Clubs suchen nach kreativen Lösungen, um auch unter Coronabedingungen ihre Türen für das Partyvolk öffnen zu können. Etwa ist in Offenbach eine Party geplant, bei der die Gäste sich vorher mit einem Corona-Test testen lassen müssen. Das Gesundheitsamt will die Party wegen der Abstandsregeln dennoch verbieten lassen. Die Suche nach Lösungen ist aber im Gange.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion